Apro­pos ka­putt: Im­mer noch nicht end­gül­tig ent­schie­den ist die Wer­tung ei­nes Ober­li­ga-Tisch­ten­nis­spiels vom (be­zeich­nen­der­wei­se) 11. No­vem­ber: Als in Hof­geis­mar näm­lich die Licht­an­la­ge aus­fiel, mach­te sich der Gie­ße­ner SV nach ei­ni­ger War­te­zeit auf nach Hau­se – ob­wohl an­ge­blich ein En­de der Dun­kel­heit ab­seh­bar war. Zu­nächst wur­den den Gäs­ten die Punk­te zu­ge­spro­chen, doch der Ein­spruch der ver­är­ger­ten Gast­ge­ber fand ein of­fe­nes Ohr beim DTTB-Sport­ge­richt, nun füh­len sich die hei­mi­schen „Schwim­mer“ als „Op­fer, das zum Tä­ter ge­macht wur­de“. Wir hal­ten Sie über die näch­sten ju­ris­ti­schen Run­den na­tür­lich auf dem Lau­fen­den. Zur Not muss eben das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ran. He­lau.

You have no rights to post comments