Gaber Elzaher Gießener SV Gie­ße­ner SV – TV Braun­fels 3:9: In ei­nem fai­ren aber auch un­spek­ta­ku­lä­ren Der­by wa­ren die Spie­ler aus Braun­fels klar über­le­gen und gin­gen mit 7:0 in Füh­rung. Im Dop­pel muss­ten sich Mo­ha­med Ga­ber El­za­her/Mi­cha­el Mer­kel, Die­ter Buch­enau/Sa­mu­el Preuss und Jo­han­nes Lin­nen­kohl/Do­min­go Cor­de­ro al­ler­dings den TVB-Du­os Tvlern Xiao­jun Gao/Fritz Lat­ter­mann, Mi­cha­el Men­gel/Gre­gor Pitsch und Kai Dwor­schak/Nik­las Wolf ge­schla­gen ge­ben. Im vor­de­ren Paar­kreuz blie­ben El­za­her und Buch­enau ge­gen Gao und Men­gel satz­los. Ka­pi­tän Preuss be­fand sich ge­gen Dwor­schak mit ei­ner 2:0-Satz­füh­rung be­reits auf der Sie­ger­stra­ße, die­sen trug am En­de je­doch der Braun­fel­ser da­von. An der Ne­ben­plat­te fand Lin­nen­kohl ge­gen Lat­ter­mann nicht ins Spiel.  So woll­ten sich die Gie­ße­ner aber doch nicht ab­schlach­ten las­sen. Den An­fang mach­te Mer­kel mit ei­nem Fünf­satz­sieg ge­gen Wolf. Den zwei­ten Punkt hol­te Cor­de­ro ge­gen Pitsch. Den drit­ten und letz­ten Gie­ße­ner Punkt be­sorg­te El­za­her im Match ge­gen Spit­zen­spie­ler Men­gel. Mehr war für die „West­städ­ter“ nicht drin. Preuss nahm die Nie­der­la­ge im An­schluss sport­lich und rich­te­te den Blick auf das näch­ste Punkt­spiel: „Näch­ste Wo­che gibt es ei­nen hei­ßen Tanz ge­gen den TTC Elz. Da wol­len wir punk­ten.“, so der Mann­schafts­ka­pi­tän.

You have no rights to post comments