Wat­zen­bor­ner Youngs­ter Neu­hof setzt bei Kreis­meis­ter­schaf­ten in Her­ren 2000-Klas­se Aus­ru­fe­zei­chen / Über­ra­schung im Dop­pel bei Her­ren 1400 - Die Tisch­ten­nis-Kreis­meis­ter­schaf­ten des Jah­res 2017 sind Ge­schich­te. Nur 80 Starts in elf Leis­tungs- und Al­ters­klas­sen las­sen auf ein nicht all­zu aus­ge­präg­tes In­te­res­se der hei­mi­schen Tisch­ten­nis­spie­ler/in­nen schlie­ßen. Mit sechs Kreis­meis­ter­ti­teln (drei im Ein­zel und drei im Dop­pel) war Aus­rich­ter NSC Wat­zen­born-Stein­berg auch der er­folg­reich­ste Ver­ein, ge­folgt von Grün-Weiß Gie­ßen mit drei Ein­zel- und ei­ner Dop­pel­meis­ter­schaft. Stark prä­sen­tier­te sich im Se­nio­ren­be­reich der Post SV Gie­ßen mit zwei Ein­zel­ti­teln und ei­nem Dop­pel­sieg. Roland Flick wurde in der Senioren Ü80-Klasse Kreismeister. Außerdem konnte der Gießener SV noch fünf Silber- (Philipp Wingert, Markus Geißler, Christian Prell und Günther Teigler) und zwei Bronzemedaillen gewinnen. 

In fünf der elf aus­ge­tra­ge­nen Klas­sen wur­den die Kreis­meis­ter/in­nen auf­grund der ge­rin­gen Be­set­zung im Mo­dus Je­de(r)-ge­gen Je­de(n) er­mit­telt. Und dort gab es je­weils kla­re Sie­ger: Oh­ne Satz­ver­lust blie­ben Ni­na Diet­rich (GW Gie­ßen/Da­men 0-1300) so­wie Ro­land Flick (Gie­ße­ner SV/Se­nio­ren 80), ei­nen Satz gab die Meis­te­rin der of­fe­nen Klas­se bei den Da­men Jes­si­ka An­drac­zek ge­gen ih­re Ver­eins­ka­me­ra­din Jac­que­li­ne Ko­wal­ski (bei­de NSC Wat­zen­born-Stein­berg) mit 16:18 ab. Ko­wal­ski re­van­chier­te sich mit Ca­ro­lin Schä­fer im Dop­pel ge­gen An­drac­zek/Ul­ri­ke Ley­rer. Ein 3:0 so­wie zwei 3:1-Er­fol­ge ste­hen für den Se­nio­ren 50-Sie­ger An­dre­as Schmalz (Post SV Gie­ßen) zu Bu­che, mit Mi­cha­el Morsch (eben­falls Post SV) ge­lang ihm dann das Dou­ble. Oh­ne Nie­der­la­ge blieb in der of­fe­nen Her­ren­klas­se auch Ste­fan Har­nisch (NSC Wat­zen­born-Stein­berg). Phil­lip Win­gert (Gie­ße­ner SV) be­haup­te­te sich ge­gen sei­nen Mann­schafts­kol­le­gen Mar­kus Geiß­ler mit 4:3 nur knapp und kas­sier­te ge­gen den Vier­ten Mel­kun Sar­kis (NSC) ei­ne über­ra­schen­de 3:4-Nie­der­la­ge. Nur durch das bes­se­re Satz­ver­hält­nis ge­gen­über Geiß­ler ret­te­te Win­gert die Sil­ber­me­dail­le. Die Satz­er­geb­nis­se im Dop­pel en­de­ten ku­rio­ser­wei­se al­les­amt mit 11:9, drei­mal zu­guns­ten des NSC-Du­os Har­nisch/Bäum­ler über das Schwim­mer-Dop­pel Win­gert/Geiß­ler.

Beim Wett­be­werb der Her­ren 0-2000 setz­te NSC-Hoff­nungs­trä­ger Tim Neu­hof ein er­stes Aus­ru­fe­zei­chen im Er­wachs­enen­be­reich. Der Wat­zen­bor­ner Youngs­ter (letz­tes Schü­ler­jahr) war wie sein Mann­schafts­kol­le­ge Fe­lix Stall­mach un­ge­schlag­ener Sie­ger ei­ner Fün­fer­grup­pe ge­blie­ben. Im Halb­fi­na­le setz­ten sich die bei­den NSCler über­aus deut­lich mit je­weils 4:0 ge­gen Mar­kus Geiß­ler bzw. Phil­lip Win­gert (bei­de GSV) durch. Im Fi­na­le ging Neu­hof ge­gen Stall­mach 2:0 in Füh­rung, ehe die­ser durch zwei knapp Satz­ge­win­ne zum 2:2-Zwi­schen­stand aus­glich. Dann nahm Neu­hof je­doch wie­der die Sa­che in die Hand und sieg­te mit 4:2. Und auch im Dop­pe­lend­spiel kam es zur Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen Neu­hof/Stall­mach und Geiß­ler/Win­gert. Das Schwim­mer-Duo leis­te­te gro­ßen Wi­ders­tand, muss­te sich je­doch 1:3 ge­schla­gen ge­ben.

Mat­thi­as Ni­co­lai (TSV Klein-Lin­den) hat­te in sei­ner Grup­pe im Her­ren­wett­be­werb 0-1800 ge­gen Se­bas­ti­an Haupt (SV Oden­hau­sen) so­wie be­son­ders im Halb­fi­na­le ge­gen sei­nen Ver­eins­kol­le­gen Will Zam­pe­dri nach ei­nem 0:2-Rück­stand beim 3:2 sei­ne lie­be Mü­he, Ti­mo Gei­er (TTC Wiß­mar) muss­te in zwei Mat­ches ge­gen Zam­pe­dri (14:12 im fünf­ten Satz) so­wie Ma­nu­el Ru­schig (SF Op­pen­rod) über den Ent­schei­dungs­satz zum Grup­pen­sieg.

Jö­ckel glü­cklos

Gei­er hat­te im zwei­ten Se­mi­fi­na­le ge­gen Cars­ten Schmidt (SF Op­pen­rod) beim 0:3 al­ler­dings we­nig zu be­stel­len. Schmidt muss­te dann im End­spiel Ni­co­lai ge­nau­so deut­lich den Vor­tritt las­sen. Den Dop­pel­ti­tel hol­te sich das Klein-Lind­ner Duo Ni­co­lai/Zam­pe­dri.

Im stärk­sten Start­er­feld der Her­ren 0-1600 wur­de die Kreis­meis­ter­schaft zu­nächst in vier Vier­er­grup­pen aus­ge­tra­gen. Es er­ga­ben sich vier kla­re Grup­pen­sie­ger so­wie -zwei­te. Zwei der Grup­pen­zwei­ten setz­ten sich dann doch et­was über­ra­schend im Vier­tel­fi­na­le durch: Mi­chel Sei­bert (TTC Wiß­mar) schlug Ka­wu­rek, und Si­mon Wro­bel (TTC Röd­gen) den Rup­perts­bur­ger Be­zirks­li­ga-Ak­teur Hahn. Wro­bel setz­te sei­nen Sie­ges­zug im Halb­fi­na­le ge­gen Be­cker fort, wäh­rend Haupt den Wiß­ma­rer Sei­bert eben­falls mit 3:1 be­sieg­te. Das End­spiel war dann al­ler­dings ei­ne kla­re 3:0-An­ge­le­gen­heit für den Lum­da­ta­ler Haupt. Im Dop­pel wa­ren Haupt/Wro­bel nicht zu schla­gen.

In ei­ner der vier Grup­pen des Her­ren­wett­be­werbs 0-1400 stan­den am En­de al­le drei Ak­teu­re mit ei­ner 1:1-Bi­lanz da: Chris­ti­an Seth (TV Grün­in­gen) un­ter­lag Dirk Jost (TTSG Bie­ber­tal) mit 3:1, ge­wann aber ge­gen Rai­ner Jö­ckel (TSG Wie­seck) mit 3:0. Ob­wohl Jö­ckel ge­gen Jost 3:2-Sie­ger blieb, schied der Wie­se­cker we­gen des schlech­te­ren Satz­ver­hält­nis­ses aus. Wäh­rend Mar­cel Koch (FC Rüd­dings­hau­sen) und der Heu­chel­hei­mer Youngs­ter Tom Ae­be­rhard sich im Vier­tel­fi­na­le je­weils mit 3:1 ge­gen die Grün­in­ger Lu­kas Schwarz und Seth durch­setz­ten, hat­ten Ger­rit Thä­le (TV Trais-Hor­loff) und Jost ge­gen Eli­as Mon­den (TSF Heu­chel­heim) bzw. Ste­fan Ia­cob (GW Gie­ßen) schwer zu kämp­fen. Erst da­nach wur­de Thä­le sei­ner Fa­vor­iten­rol­le ge­recht und be­sieg­te Jost und den über­ra­schend ins Fi­na­le ge­lang­ten noch im Schü­ler­al­ter be­find­li­chen Ae­be­rhard (3:0-Sieg ge­gen Koch). Im Dop­pel kam es zu ei­nem über­ra­schen­den Du­ell zwi­schen Ste­fan Ia­cob/Leon Kaus (GW Gie­ßen/TV Grün­in­gen) und Lu­kas Schwarz/Chris­ti­an Ma­xi­mi­li­an Seth (TV Grün­in­gen), das die Grün­in­ger im Ent­schei­dungs­satz mit 10:12 ver­lo­ren.

Auf­hol­jagd von Ge­schwill

Dirk Schlei­cher (SV GW Gie­ßen) und Tor­ben Schwab (SV In­hei­den) wa­ren bei der Her­ren­kon­kur­renz 0-1200 kla­re Grup­pen- und Halb­fi­nal­sie­ger ge­blie­ben, im End­spiel setz­te sich Schlei­cher ge­gen Schwab durch und wur­de Kreis­meis­ter. Zu­sam­men ge­wan­nen Schlei­cher und Schwab dann auch den Dop­pel­ti­tel. In ih­ren Grup­pen hat­ten sich die 60er Se­nio­ren Chris­ti­an Prell (Gie­ße­ner SV) und Klaus Ge­schwill (Post SV Gie­ßen) klar be­haup­tet. Im Halb­fi­na­le be­zwang Prell den Wie­se­cker Tho­mas Hor­rer (3:1) und Ge­schwill sieg­te nach 0:2-Rück­stand noch über Wal­ter Seth (TV Grün­in­gen). Im End­spiel ge­lang Ge­schwill das Kunst­stück nach 1:2-Rück­stand ge­gen Prell dann noch ein­mal. Über­ra­schend ver­lo­ren die bei­den End­spiel­geg­ner ihr Dop­pel ge­gen Wil­fried Woll­mann/Wal­ter Seth (TSF Heu­chel­heim/TV Grün­in­gen).

Al­le Teil­neh­mer ha­ben sich das Start­recht bei den Be­zirks­ein­zel­meis­ter­schaf­ten im Ok­to­ber in Lang­en­sel­bold er­wor­ben.

Damen offene Klasse: Einzel (4): 1. Jessika Andraczek, 2. Karolin Schäfer, 3. Jacqueline Kowalski, 4. Ulrike Leyrer (alle NSC Watzenborn-Steinberg)
Doppel (2): 1. Jacqueline Kowalski/Karolin Schäfer 2. Jessika Andraczek/Ulrike Leyrer (alle NSC)

Damen 0-1300: Einzel (4): 1. Nina Dietrich (SV GW Gießen), 2. Heike Gareis, 3. Cara Wißner (beide SV Hattenrod), 4. Kristina Schmidt (TSG Gießen-Wieseck)
Doppel (2): 1. Heike Gareis/Cara Wißner (SV Hattenrod), 2. Nina Dietrich/Kristina Schmidt (SV GW Gießen/TSG Gießen-Wieseck)

Herren offene Klasse: Einzel (6): 1. Stefan Harnisch (NSC Watzenborn-Steinberg), 2. Phillip Wingert, 3. Markus Geißler (beide Gießener SV)
Doppel (3): 1. Jannik Bäumler/Stefan Harnisch (NSC Watzenborn-Steinberg), 2. Markus Geißler/Phillip Wingert (Gießener SV), 3. Thorsten Ihlenfeldt/Melkun Sarkis (Post SV Gießen/NSC)

Herren 0-2000: Einzel (10): 1.Tim Neuhof, 2. Felix Stallmach (beide NSC Watzenborn-Steinberg), 3. Markus Geißler, 3. Phillip Wingert (beide Gießener SV)
Doppel (5): 1. Tim Neuhof/Felix Stallmach (NSC), 2. Markus Geißler/Phillip Wingert (GSV), 3. Michel Seibert/Timo Geier (TTCWißmar) und Christian Langer/Carsten Schmidt (TTC Gießen-Rödgen/Sportfr. Oppenrod)

Herren 0-1800: Einzel (7): 1. Matthias Nicolai (TSV Klein-Linden), 2. Carsten Schmidt (Sportfr. Oppenrod), 3.Timo Geier (TTC Wißmar) und Willi Zampedri (TSV Klein-Linden)
Doppel (3): 1. Matthias Nicolai/Willi Zampedri (TSV Klein-Linden), 2. Timo Geier/Sebastian Haupt (TTC Wißmar/SV RW Odenhausen), 3. Manuel Ruschig/Carsten Schmidt (Sportfr. Oppenrod)

Herren 0-1600: Einzel (16): 1. Sebastian Haupt (SV RW Odenhausen), 2. Simon Wrobel (TTC Gießen-Rödgen), 3. Christian Becker (TSG Lollar) und Michel Seibert (TTC Wißmar)
Doppel (8): 1. Sebastian Haupt/SimonWrobel (SV RW Odenhausen/TTC Gießen-Rödgen), 2. Christian Becker/Oliver Kawurek (TSG Lollar/FC Rüddingshausen), 3. Michael Münch/Moritz Münch (TV Trais-Horloff) und Michael Hahn/Walter Seth (VfB Ruppertsburg/TV
Grüningen)

Herren 0-1400: Einzel (13): 1. Gerrit Thäle (TV Trais-Horloff), 2.TomAeberhard (TSF Heuchelheim), 3. Dirk Jost (TTSG Biebertal) und Marcel Koch (FC Rüddingshausen)
Doppel (6): 1. Stefan Iacob/Leon Kaus (SV GW Gießen/TV Grüningen), 2. Lukas Schwarz/Christian Maximilian Seth (TV Grüningen), 3. Rainer Jöckel/Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck) und Stefan Fritsche/Gerrit Thäle (NSC Watzenborn-
Steinberg/TV Trais-Horloff)

Herren 0-1200: Einzel (7): 1. Dirk Schleicher (SV GW Gießen), 2. Torben Schwab (SV Inheiden), 3. Stefan Fritsche (NSC Watzenborn-Steinberg) und Oliver Oßwald (TSG Gießen-Wieseck)
Doppel (3): 1. Dirk Schleicher/Torben Schwab (SV GW Gießen/SV Inheiden), 2. Sebastian Eckhardt/Stefan Fritsche (NSC Watzenborn-Steinberg) und Oliver Oßwald/Kristina Schmidt (TSG Gießen-Wieseck)

Senioren 50: Einzel (4): 1. Andreas Schmalz, 2. Michael Morsch (beide Post SV Gießen), 3. Dimitri Severin (TV Großen-Linden), 4. Jörg Weidner (TV Lich)
Doppel (2): 1. Michael Morsch/Andreas Schmalz (Post SV Gießen), 2. Dimitri Severin/Jörg Weidner (TV Großen-Linden/TV Lich)

Senioren 60: Einzel (6): 1. Klaus Geschwill (Post SV Gießen), 2. Christian Prell (Gießener SV), 3. Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck), 3. Walter Seth (TV Grüningen)
Doppel (3): 1. Wilfried Wollmann/Walter Seth (TSF Heuchelheim/TV Grüningen), 2. Klaus Geschwill/Christian Prell (Post SV Gießen/Gießener SV), 3. Rainer Jöckel/Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck)

Senioren 80: Einzel (3): 1. Roland Flick, 2. Günther Teigler (Gießener SV), 3. Volker Penka (TSV Langgöns)

 

You have no rights to post comments