Gaber Elzaher Gießener SV Gie­ße­ner SV – TV Braun­fels 3:9: In ei­nem fai­ren aber auch un­spek­ta­ku­lä­ren Der­by wa­ren die Spie­ler aus Braun­fels klar über­le­gen und gin­gen mit 7:0 in Füh­rung. Im Dop­pel muss­ten sich Mo­ha­med Ga­ber El­za­her/Mi­cha­el Mer­kel, Die­ter Buch­enau/Sa­mu­el Preuss und Jo­han­nes Lin­nen­kohl/Do­min­go Cor­de­ro al­ler­dings den TVB-Du­os Tvlern Xiao­jun Gao/Fritz Lat­ter­mann, Mi­cha­el Men­gel/Gre­gor Pitsch und Kai Dwor­schak/Nik­las Wolf ge­schla­gen ge­ben. Im vor­de­ren Paar­kreuz blie­ben El­za­her und Buch­enau ge­gen Gao und Men­gel satz­los. Ka­pi­tän Preuss be­fand sich ge­gen Dwor­schak mit ei­ner 2:0-Satz­füh­rung be­reits auf der Sie­ger­stra­ße, die­sen trug am En­de je­doch der Braun­fel­ser da­von. An der Ne­ben­plat­te fand Lin­nen­kohl ge­gen Lat­ter­mann nicht ins Spiel.  So woll­ten sich die Gie­ße­ner aber doch nicht ab­schlach­ten las­sen. Den An­fang mach­te Mer­kel mit ei­nem Fünf­satz­sieg ge­gen Wolf. Den zwei­ten Punkt hol­te Cor­de­ro ge­gen Pitsch. Den drit­ten und letz­ten Gie­ße­ner Punkt be­sorg­te El­za­her im Match ge­gen Spit­zen­spie­ler Men­gel. Mehr war für die „West­städ­ter“ nicht drin. Preuss nahm die Nie­der­la­ge im An­schluss sport­lich und rich­te­te den Blick auf das näch­ste Punkt­spiel: „Näch­ste Wo­che gibt es ei­nen hei­ßen Tanz ge­gen den TTC Elz. Da wol­len wir punk­ten.“, so der Mann­schafts­ka­pi­tän.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren