Der Gie­ße­ner SV III steckt voll im Ab­stiegs­sumpf: Bei ei­ner Nie­der­la­ge beim SV Oden­hau­sen droht auch den West­städ­tern der Gang in die Be­zirks­klas­se.

Gie­ße­ner SV III – TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim 7:9: Die Be­geg­nung stand für die Gast­ge­ber von An­fang an un­ter kei­nem güns­ti­gen Stern, denn Chris­ti­an Prell war nicht spiel­fä­hig und Er­satz­mann Ti­mo Bäu­er­lein konn­te nichts Zähl­ba­res bei­tra­gen. Trotz die­ser 0:5-Hy­po­thek hiel­ten die Gie­ße­ner die Be­geg­nung of­fen, führ­ten zwi­schen­zeit­lich mit 4:3 und zu­letzt 7:6. In der Mit­te be­ka­men Gil­bert und Ott ge­gen Kha­meg­hir und Kehr aber kein Bein auf den Bo­den, da­ge­gen stand aber ein 0:4 im hin­te­ren Paar­kreuz zu Bu­che. So muss­te das Schluss­dop­pel zur Ner­ven­sa­che wer­den: Cor­de­ro/Heick­mann la­gen ge­gen Hor­vath/Ott mit 0:2 im Rück­stand, be­ka­men glü­cklich mit 13:11 und 11:4 die Kur­ve zum Gleich­stand. Im Ent­schei­dungs­satz ka­men das TTG-Duo zum 11:5-Sieg – der Klas­sen­er­halt ist für Ebers­tadt-Mu­schen­heim ein Stück nä­her ge­rückt.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren