Wat­zen­bor­ner Youngs­ter Neu­hof setzt bei Kreis­meis­ter­schaf­ten in Her­ren 2000-Klas­se Aus­ru­fe­zei­chen / Über­ra­schung im Dop­pel bei Her­ren 1400 - Die Tisch­ten­nis-Kreis­meis­ter­schaf­ten des Jah­res 2017 sind Ge­schich­te. Nur 80 Starts in elf Leis­tungs- und Al­ters­klas­sen las­sen auf ein nicht all­zu aus­ge­präg­tes In­te­res­se der hei­mi­schen Tisch­ten­nis­spie­ler/in­nen schlie­ßen. Mit sechs Kreis­meis­ter­ti­teln (drei im Ein­zel und drei im Dop­pel) war Aus­rich­ter NSC Wat­zen­born-Stein­berg auch der er­folg­reich­ste Ver­ein, ge­folgt von Grün-Weiß Gie­ßen mit drei Ein­zel- und ei­ner Dop­pel­meis­ter­schaft. Stark prä­sen­tier­te sich im Se­nio­ren­be­reich der Post SV Gie­ßen mit zwei Ein­zel­ti­teln und ei­nem Dop­pel­sieg. Roland Flick wurde in der Senioren Ü80-Klasse Kreismeister. Außerdem konnte der Gießener SV noch fünf Silber- (Philipp Wingert, Markus Geißler, Christian Prell und Günther Teigler) und zwei Bronzemedaillen gewinnen. 

In fünf der elf aus­ge­tra­ge­nen Klas­sen wur­den die Kreis­meis­ter/in­nen auf­grund der ge­rin­gen Be­set­zung im Mo­dus Je­de(r)-ge­gen Je­de(n) er­mit­telt. Und dort gab es je­weils kla­re Sie­ger: Oh­ne Satz­ver­lust blie­ben Ni­na Diet­rich (GW Gie­ßen/Da­men 0-1300) so­wie Ro­land Flick (Gie­ße­ner SV/Se­nio­ren 80), ei­nen Satz gab die Meis­te­rin der of­fe­nen Klas­se bei den Da­men Jes­si­ka An­drac­zek ge­gen ih­re Ver­eins­ka­me­ra­din Jac­que­li­ne Ko­wal­ski (bei­de NSC Wat­zen­born-Stein­berg) mit 16:18 ab. Ko­wal­ski re­van­chier­te sich mit Ca­ro­lin Schä­fer im Dop­pel ge­gen An­drac­zek/Ul­ri­ke Ley­rer. Ein 3:0 so­wie zwei 3:1-Er­fol­ge ste­hen für den Se­nio­ren 50-Sie­ger An­dre­as Schmalz (Post SV Gie­ßen) zu Bu­che, mit Mi­cha­el Morsch (eben­falls Post SV) ge­lang ihm dann das Dou­ble. Oh­ne Nie­der­la­ge blieb in der of­fe­nen Her­ren­klas­se auch Ste­fan Har­nisch (NSC Wat­zen­born-Stein­berg). Phil­lip Win­gert (Gie­ße­ner SV) be­haup­te­te sich ge­gen sei­nen Mann­schafts­kol­le­gen Mar­kus Geiß­ler mit 4:3 nur knapp und kas­sier­te ge­gen den Vier­ten Mel­kun Sar­kis (NSC) ei­ne über­ra­schen­de 3:4-Nie­der­la­ge. Nur durch das bes­se­re Satz­ver­hält­nis ge­gen­über Geiß­ler ret­te­te Win­gert die Sil­ber­me­dail­le. Die Satz­er­geb­nis­se im Dop­pel en­de­ten ku­rio­ser­wei­se al­les­amt mit 11:9, drei­mal zu­guns­ten des NSC-Du­os Har­nisch/Bäum­ler über das Schwim­mer-Dop­pel Win­gert/Geiß­ler.

Beim Wett­be­werb der Her­ren 0-2000 setz­te NSC-Hoff­nungs­trä­ger Tim Neu­hof ein er­stes Aus­ru­fe­zei­chen im Er­wachs­enen­be­reich. Der Wat­zen­bor­ner Youngs­ter (letz­tes Schü­ler­jahr) war wie sein Mann­schafts­kol­le­ge Fe­lix Stall­mach un­ge­schlag­ener Sie­ger ei­ner Fün­fer­grup­pe ge­blie­ben. Im Halb­fi­na­le setz­ten sich die bei­den NSCler über­aus deut­lich mit je­weils 4:0 ge­gen Mar­kus Geiß­ler bzw. Phil­lip Win­gert (bei­de GSV) durch. Im Fi­na­le ging Neu­hof ge­gen Stall­mach 2:0 in Füh­rung, ehe die­ser durch zwei knapp Satz­ge­win­ne zum 2:2-Zwi­schen­stand aus­glich. Dann nahm Neu­hof je­doch wie­der die Sa­che in die Hand und sieg­te mit 4:2. Und auch im Dop­pe­lend­spiel kam es zur Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen Neu­hof/Stall­mach und Geiß­ler/Win­gert. Das Schwim­mer-Duo leis­te­te gro­ßen Wi­ders­tand, muss­te sich je­doch 1:3 ge­schla­gen ge­ben.

Mat­thi­as Ni­co­lai (TSV Klein-Lin­den) hat­te in sei­ner Grup­pe im Her­ren­wett­be­werb 0-1800 ge­gen Se­bas­ti­an Haupt (SV Oden­hau­sen) so­wie be­son­ders im Halb­fi­na­le ge­gen sei­nen Ver­eins­kol­le­gen Will Zam­pe­dri nach ei­nem 0:2-Rück­stand beim 3:2 sei­ne lie­be Mü­he, Ti­mo Gei­er (TTC Wiß­mar) muss­te in zwei Mat­ches ge­gen Zam­pe­dri (14:12 im fünf­ten Satz) so­wie Ma­nu­el Ru­schig (SF Op­pen­rod) über den Ent­schei­dungs­satz zum Grup­pen­sieg.

Jö­ckel glü­cklos

Gei­er hat­te im zwei­ten Se­mi­fi­na­le ge­gen Cars­ten Schmidt (SF Op­pen­rod) beim 0:3 al­ler­dings we­nig zu be­stel­len. Schmidt muss­te dann im End­spiel Ni­co­lai ge­nau­so deut­lich den Vor­tritt las­sen. Den Dop­pel­ti­tel hol­te sich das Klein-Lind­ner Duo Ni­co­lai/Zam­pe­dri.

Im stärk­sten Start­er­feld der Her­ren 0-1600 wur­de die Kreis­meis­ter­schaft zu­nächst in vier Vier­er­grup­pen aus­ge­tra­gen. Es er­ga­ben sich vier kla­re Grup­pen­sie­ger so­wie -zwei­te. Zwei der Grup­pen­zwei­ten setz­ten sich dann doch et­was über­ra­schend im Vier­tel­fi­na­le durch: Mi­chel Sei­bert (TTC Wiß­mar) schlug Ka­wu­rek, und Si­mon Wro­bel (TTC Röd­gen) den Rup­perts­bur­ger Be­zirks­li­ga-Ak­teur Hahn. Wro­bel setz­te sei­nen Sie­ges­zug im Halb­fi­na­le ge­gen Be­cker fort, wäh­rend Haupt den Wiß­ma­rer Sei­bert eben­falls mit 3:1 be­sieg­te. Das End­spiel war dann al­ler­dings ei­ne kla­re 3:0-An­ge­le­gen­heit für den Lum­da­ta­ler Haupt. Im Dop­pel wa­ren Haupt/Wro­bel nicht zu schla­gen.

In ei­ner der vier Grup­pen des Her­ren­wett­be­werbs 0-1400 stan­den am En­de al­le drei Ak­teu­re mit ei­ner 1:1-Bi­lanz da: Chris­ti­an Seth (TV Grün­in­gen) un­ter­lag Dirk Jost (TTSG Bie­ber­tal) mit 3:1, ge­wann aber ge­gen Rai­ner Jö­ckel (TSG Wie­seck) mit 3:0. Ob­wohl Jö­ckel ge­gen Jost 3:2-Sie­ger blieb, schied der Wie­se­cker we­gen des schlech­te­ren Satz­ver­hält­nis­ses aus. Wäh­rend Mar­cel Koch (FC Rüd­dings­hau­sen) und der Heu­chel­hei­mer Youngs­ter Tom Ae­be­rhard sich im Vier­tel­fi­na­le je­weils mit 3:1 ge­gen die Grün­in­ger Lu­kas Schwarz und Seth durch­setz­ten, hat­ten Ger­rit Thä­le (TV Trais-Hor­loff) und Jost ge­gen Eli­as Mon­den (TSF Heu­chel­heim) bzw. Ste­fan Ia­cob (GW Gie­ßen) schwer zu kämp­fen. Erst da­nach wur­de Thä­le sei­ner Fa­vor­iten­rol­le ge­recht und be­sieg­te Jost und den über­ra­schend ins Fi­na­le ge­lang­ten noch im Schü­ler­al­ter be­find­li­chen Ae­be­rhard (3:0-Sieg ge­gen Koch). Im Dop­pel kam es zu ei­nem über­ra­schen­den Du­ell zwi­schen Ste­fan Ia­cob/Leon Kaus (GW Gie­ßen/TV Grün­in­gen) und Lu­kas Schwarz/Chris­ti­an Ma­xi­mi­li­an Seth (TV Grün­in­gen), das die Grün­in­ger im Ent­schei­dungs­satz mit 10:12 ver­lo­ren.

Auf­hol­jagd von Ge­schwill

Dirk Schlei­cher (SV GW Gie­ßen) und Tor­ben Schwab (SV In­hei­den) wa­ren bei der Her­ren­kon­kur­renz 0-1200 kla­re Grup­pen- und Halb­fi­nal­sie­ger ge­blie­ben, im End­spiel setz­te sich Schlei­cher ge­gen Schwab durch und wur­de Kreis­meis­ter. Zu­sam­men ge­wan­nen Schlei­cher und Schwab dann auch den Dop­pel­ti­tel. In ih­ren Grup­pen hat­ten sich die 60er Se­nio­ren Chris­ti­an Prell (Gie­ße­ner SV) und Klaus Ge­schwill (Post SV Gie­ßen) klar be­haup­tet. Im Halb­fi­na­le be­zwang Prell den Wie­se­cker Tho­mas Hor­rer (3:1) und Ge­schwill sieg­te nach 0:2-Rück­stand noch über Wal­ter Seth (TV Grün­in­gen). Im End­spiel ge­lang Ge­schwill das Kunst­stück nach 1:2-Rück­stand ge­gen Prell dann noch ein­mal. Über­ra­schend ver­lo­ren die bei­den End­spiel­geg­ner ihr Dop­pel ge­gen Wil­fried Woll­mann/Wal­ter Seth (TSF Heu­chel­heim/TV Grün­in­gen).

Al­le Teil­neh­mer ha­ben sich das Start­recht bei den Be­zirks­ein­zel­meis­ter­schaf­ten im Ok­to­ber in Lang­en­sel­bold er­wor­ben.

Damen offene Klasse: Einzel (4): 1. Jessika Andraczek, 2. Karolin Schäfer, 3. Jacqueline Kowalski, 4. Ulrike Leyrer (alle NSC Watzenborn-Steinberg)
Doppel (2): 1. Jacqueline Kowalski/Karolin Schäfer 2. Jessika Andraczek/Ulrike Leyrer (alle NSC)

Damen 0-1300: Einzel (4): 1. Nina Dietrich (SV GW Gießen), 2. Heike Gareis, 3. Cara Wißner (beide SV Hattenrod), 4. Kristina Schmidt (TSG Gießen-Wieseck)
Doppel (2): 1. Heike Gareis/Cara Wißner (SV Hattenrod), 2. Nina Dietrich/Kristina Schmidt (SV GW Gießen/TSG Gießen-Wieseck)

Herren offene Klasse: Einzel (6): 1. Stefan Harnisch (NSC Watzenborn-Steinberg), 2. Phillip Wingert, 3. Markus Geißler (beide Gießener SV)
Doppel (3): 1. Jannik Bäumler/Stefan Harnisch (NSC Watzenborn-Steinberg), 2. Markus Geißler/Phillip Wingert (Gießener SV), 3. Thorsten Ihlenfeldt/Melkun Sarkis (Post SV Gießen/NSC)

Herren 0-2000: Einzel (10): 1.Tim Neuhof, 2. Felix Stallmach (beide NSC Watzenborn-Steinberg), 3. Markus Geißler, 3. Phillip Wingert (beide Gießener SV)
Doppel (5): 1. Tim Neuhof/Felix Stallmach (NSC), 2. Markus Geißler/Phillip Wingert (GSV), 3. Michel Seibert/Timo Geier (TTCWißmar) und Christian Langer/Carsten Schmidt (TTC Gießen-Rödgen/Sportfr. Oppenrod)

Herren 0-1800: Einzel (7): 1. Matthias Nicolai (TSV Klein-Linden), 2. Carsten Schmidt (Sportfr. Oppenrod), 3.Timo Geier (TTC Wißmar) und Willi Zampedri (TSV Klein-Linden)
Doppel (3): 1. Matthias Nicolai/Willi Zampedri (TSV Klein-Linden), 2. Timo Geier/Sebastian Haupt (TTC Wißmar/SV RW Odenhausen), 3. Manuel Ruschig/Carsten Schmidt (Sportfr. Oppenrod)

Herren 0-1600: Einzel (16): 1. Sebastian Haupt (SV RW Odenhausen), 2. Simon Wrobel (TTC Gießen-Rödgen), 3. Christian Becker (TSG Lollar) und Michel Seibert (TTC Wißmar)
Doppel (8): 1. Sebastian Haupt/SimonWrobel (SV RW Odenhausen/TTC Gießen-Rödgen), 2. Christian Becker/Oliver Kawurek (TSG Lollar/FC Rüddingshausen), 3. Michael Münch/Moritz Münch (TV Trais-Horloff) und Michael Hahn/Walter Seth (VfB Ruppertsburg/TV
Grüningen)

Herren 0-1400: Einzel (13): 1. Gerrit Thäle (TV Trais-Horloff), 2.TomAeberhard (TSF Heuchelheim), 3. Dirk Jost (TTSG Biebertal) und Marcel Koch (FC Rüddingshausen)
Doppel (6): 1. Stefan Iacob/Leon Kaus (SV GW Gießen/TV Grüningen), 2. Lukas Schwarz/Christian Maximilian Seth (TV Grüningen), 3. Rainer Jöckel/Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck) und Stefan Fritsche/Gerrit Thäle (NSC Watzenborn-
Steinberg/TV Trais-Horloff)

Herren 0-1200: Einzel (7): 1. Dirk Schleicher (SV GW Gießen), 2. Torben Schwab (SV Inheiden), 3. Stefan Fritsche (NSC Watzenborn-Steinberg) und Oliver Oßwald (TSG Gießen-Wieseck)
Doppel (3): 1. Dirk Schleicher/Torben Schwab (SV GW Gießen/SV Inheiden), 2. Sebastian Eckhardt/Stefan Fritsche (NSC Watzenborn-Steinberg) und Oliver Oßwald/Kristina Schmidt (TSG Gießen-Wieseck)

Senioren 50: Einzel (4): 1. Andreas Schmalz, 2. Michael Morsch (beide Post SV Gießen), 3. Dimitri Severin (TV Großen-Linden), 4. Jörg Weidner (TV Lich)
Doppel (2): 1. Michael Morsch/Andreas Schmalz (Post SV Gießen), 2. Dimitri Severin/Jörg Weidner (TV Großen-Linden/TV Lich)

Senioren 60: Einzel (6): 1. Klaus Geschwill (Post SV Gießen), 2. Christian Prell (Gießener SV), 3. Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck), 3. Walter Seth (TV Grüningen)
Doppel (3): 1. Wilfried Wollmann/Walter Seth (TSF Heuchelheim/TV Grüningen), 2. Klaus Geschwill/Christian Prell (Post SV Gießen/Gießener SV), 3. Rainer Jöckel/Thomas Horrer (TSG Gießen-Wieseck)

Senioren 80: Einzel (3): 1. Roland Flick, 2. Günther Teigler (Gießener SV), 3. Volker Penka (TSV Langgöns)

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren