Die Sieger im Einzel der Vereinsmeisterschaften des Gießener SV 2018 von links Rastislav Michalko, Samuel Preuss (jeweis Dritte), Jan Limbach (2.) und Christian Güll (Sieger).Am Samstag, den 25. August 2018 trugen wir zur Vorbereitung auf die neue Saison unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus. Den Anfang machten die Jugendlichen, die aufgrund einiger Ausfälle mit einem sehr dezimierten Starterfeld von nur drei Kindern am Start gingen. Zu beachten galt, dass der schwächere Spieler pro 50 TTR-Punkte einen Punkt Vorsprung pro Satz erhielt, maximal jedoch sieben. So entwickelten sich hier sehr spannende Spiele und zwei von drei Spielen gingen auch in den entscheidenden fünften Satz.

 

 

 

Am Ende setzte sich mit einer starken Leistung Alex Gur in seinem letzten Jugendjahr durch. Dies kam allerdings nicht überraschend, denn Alex hat sich durch viele Turniere und kontinuierliches Training in den letzten Monaten stark entwickelt. Er setzte sich gegen Luca-Benedikt Paul und Konrad Nöcker durch. Im Doppel sprang glücklicherweise der bis vor kurzem beim GSV spielende Alexander Krastev ein, wodurch wir ein Finale spielen konnten. Per Los wurden die Paarungen Krastev/Nöcker und Gur/Paul ermittelt. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches Krastev/Nöcker in fünf engen Sätzen für sich entscheiden konnten.

nachwuchs.jpg

Im Anschluss ermittelten die Erwachsenen ihren neuen Vereinsmeister. Zu erwähnen und hervorzuheben ist an dieser Stelle ganz deutlich, dass die gesamte erste Mannschaft am Start war und sich hier nicht zu schade war, teilzunehmen. Auch große Teile der zweiten Mannschaft waren am Start. So stand am Ende ein kompaktes und zufriedenstellendes Starterfeld von 20 Teilnehmern querbeet aus allen Mannschaften. Die Vorrunde wurde in fünf 4er Gruppen durchgeführt, wovon sich die ersten beiden für die Endrunde qualifizierten. Hier galt, dass der jeweils schwächere Spieler pro 70 TTR-Punkte Unterschied einen Punkt pro Satz vor bekam, maximal derer 7. Die Gruppen wurden hier frei ausgelost. Es setzten sich hier weitgehend die Favoriten durch.

Gespannt waren alle, welche Paarungen sich per Los im Doppel ergeben würden . Hier gab es dann auch große Überraschungen und so setzte sich am Ende die Kombination Rastislav Michalko/Konrad Nöcker - die super zusammen harmonierten - im Finale gegen die Favoriten Matthias Heickmann/Johannes Linnenkohl durch.

doppel.jpg
Weiter ging es nach einer kurzen Grillpause mit der Einzelendrunde. Hier waren neben der kompletten ersten Mannschaft noch Jürgen Boldt, Rastislav Michalko, der starke Waldemar Benhardt aus der sechsten Mannschaft sowie der Jugendvereinsmeister Alex Gur im Wettbewerb. Es entwickelten sich spannende Partien. Höhepunkte waren dabei unter anderem die Spiele Samuel Preuß gegen Michael Merkel sowie vor allem das mannschaftsinterne Viertelfinalduell Preuß gegen Altmeister und Titelverteidiger Dieter Buchenau. Die Führung im fünften Satz wechselte hin und her. Schlussendlich konnte sich nach Abwehr mehrerer Matchbälle und vielen hochklassigen Ballwechseln Samuel Preuß mit 18:16 durchsetzen. In den anderen Viertelfinalspielen setzten sich die Favoriten Christian Güll, Jan Limbach sowie Rastislav Michalko durch . So ergaben sich die Halbfinalduelle Güll - Preuß und Limbach - Michalko. Preuß musste hier seinen schweren Partien im Vorfeld ein wenig Tribut zollen und hatte dem souverän agierenden Güll nicht viel entgegenzusetzen. Im zweiten Halbfinale entwickelte sich ein sehr ansehnliches Duell. Mit dem Vorsprung von drei Punkten pro Satz ging Michalko - der an diesem Tag überragend aufspielte - mit 2:1 in Führung. Limbach kämpfte sich aber zurück in die Partie und konnte das Matchl noch drehen. Das Finale war somit komplett. Dieses bestritten die beiden neuen Spitzenspieler der ersten Mannschaft. Beide kennen sich aus dem "Effeff" aus unzähligen gemeinsamen Trainingseinheiten. Diesen Vorteil nutzte Güll für sich und setzte sich am Ende verdient und souverän durch. Er darf sich Vereinsmeister 2018 nennen.

Zusammenfassend lässt sich sagen , dass es ein schönes Event war und das gerade der Doppelwettbewerb immer wieder Überraschungen parat hielt.  Neben gutem Tischtennis stand vor allem der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Wir hoffen, dass wir die Teilnehmerzahlen vor allem im Jugendbereich weiter steigern können. Ein großer Dank gilt allen Teilnehmern, Helfern und auch der Firma Fuhr Spielzeugwaren, die uns Sachpreise für die Jugend stiftete.

Die Sieger im Einzel der Vereinsmeisterschaften des Gießener SV 2018 von links Rastislav Michalko, Samuel Preuss (jeweis Dritte), Jan Limbach (2.) und Christian Güll (Sieger).

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren