Zu den drei wei­ter un­ge­schlag­enen Ver­bands­li­ga-Mann­schaf­ten zählt auch Gie­ße­ner SV II nach sei­nem kla­ren Hei­mer­folg ge­gen den TTC Höchst/Nid­der II.

Gie­ße­ner SV II – TTC Höchst/Nid­der II 9:3: Zwei un­glü­ckli­che Fünf­satz­nie­der­la­gen von Jür­gen Boldt und Mar­kus Geiß­ler stan­den ei­nem noch hö­he­ren Heim­sieg im We­ge. Geiß­ler hat­te zu­vor mit Phi­lipp auf dem Brin­ke im Dop­pel ge­gen Stib­be/Sei­fert zum 1:2 ver­kür­zen kön­nen, das drit­te GSV-Dop­pel un­ter­lag dann nur knapp mit 10:12. Noch bit­te­rer fiel die 2:3-Ein­zel­nie­der­la­ge ge­gen Sei­fert mit 10:12 und 14:16 aus. Boldt hat­te mit Do­min­go Cor­de­ro sein Dop­pel ge­won­nen, im Ein­zel un­ter­lag er dem TTCler Berndt nach fünf al­les­amt knap­pen Satz­aus­gän­gen mit 9:11. Cor­de­ro ge­wann sei­ne bei­den Ein­zel klar. Un­ge­schla­gen blie­ben gar Mi­cha­el Mer­kel und Jo­han­nes Lin­nen­kohl nach ih­rem Dop­pe­ler­folg und je­weils zwei Ein­zel­sie­gen.

Details

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren