Gie­ße­ner SV mit dem Rü­cken zur Wand - In der Ober­li­ga Hes­sen muss­te der Gie­ße­ner SV ge­gen den TTC RW Bie­brich ei­ne 5:9-Nie­der­la­ge hin­neh­men. Da­mit ran­gie­ren die West­städ­ter wei­ter­hin auf dem vor­letz­ten Platz.

Gie­ße­ner SV – TTC RW Bie­brich 5:9: Chris­ti­an Güll/Xiay­ong Zhu be­sorg­ten ei­nen kla­ren Drei­satz­er­folg ge­gen Jens Li­lient­hal/An­dre­as Gehm. In den üb­ri­gen Dop­peln zo­gen die GSVler den Kür­ze­ren. Jan Lim­bach/Jo­han­nes Lin­nen­kohl un­ter­la­gen Mat­thi­as Boms­dorf/Olek­sii Ryb­ka und Die­ter Buch­enau/Sa­mu­el Preuss ver­lo­ren ge­gen Frank Ste­phan/Björn Kan­nen­berg. Dann hol­te Güll ei­nen 12:10-Fünf­satz­sieg ge­gen Ryb­ka, Zhu trum­pfte ge­gen Ste­phan auf und Preuss ge­wann ge­gen Kan­nen­berg. Pa­ral­lel muss­ten sich Lim­bach und Buch­enau Boms­dorf und Li­lient­hal ge­schla­gen ge­ben. „Beim Stand von 4:4 sind lei­der bei­de Spie­le weg­ge­gan­gen und wir sind auf die Ver­lie­rers­tra­ße ge­ra­ten“, be­schrieb GSV-Ka­pi­tän Sa­mu­el Preuss den Knack­punkt des Spiels. So­wohl Lin­nen­kohl als auch Güll un­ter­la­gen im Fünf­ten mit 7:11 ge­gen Gehm und Boms­dorf. Ein­zig Zhu konn­te in der Fol­ge mit et­was Zähl­ba­rem die Plat­te ver­las­sen. „Wir soll­ten in der Hin­run­de min­des­tens noch zwei Punk­te ho­len. An­sons­ten wird es sehr schwie­rig, den Ab­stieg zu ver­hin­dern“, so der Ka­pi­tän.

Details

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren