Christian Prell Gießener SV 2018Traditionell beschließt das Zweier-Turnier, das vor wenigen Jahren die TSG Wieseck vom vormaligen Ausrichter TTC Rödgen übernommen hat, das Tischtennis-Jahr des heimischen Kreises. Mit 96 (2017: 89) Mannschaften war die Beteiligung diesmal erneut recht ordentlich und hatte einen leichten Zuwachs zu verzeichnen. Im Vorjahr hatte es überhaupt keinen heimischen Turniersieger gegeben, dieses Jahr schaffte es Christian Prell (Gießener SV) mit Partner C. Ditinger (TTC Ginsheim) ganz oben aufs Treppchen. Jeweils fünfmal zogen »Gießener«-Zweierteams im Finale bzw. im Halbfinale den Kürzeren.

Beim Wettbewerb der Damen hatten drei heimische Duos das Nachsehen gegen die Odenwälderinnen Keil/Reeg (SV Ober-Kainsbach). Zweite wurden Dietrich/Jung (SV GW Gießen) vor Lenke/Mehl (TSF Heuchelheim) und Dreier/Schmidt (Wieseck).

In der offenen Herrenklasse (0-2700 TTR-Punkte) gingen acht Mannschaften an den Start. Mit Karl/Laible (TSG Eddersheim) setzte sich das überragende Duo ohne Satzverlust in den Gruppen- sowie K.-o.-Spielen durch. Der Ex-Gießener Wingert mit seinem neuen Mannschaftskameraden Graf (TTV Lorsch) hatte aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses ebenso wie auch Preis (FC Rüddingshausen) mit Schmidt (TTV Ebsdorfergrund) als Gruppendritter den Einzug in die Hauptrunde verpasst. Während sich in der Herren A-Klasse (0-2000) aus dem heimischen Tischtennis-Kreis niemand in den Vordergrund spielte, überraschten Fensterer/Roßbild (TSV Klein-Linden) im Halbfinale das topgesetzte Duo Fischer/Reinhardt (TTC Maberzell) und schlugen es mit 3:1 aus dem Feld. Im Endspiel gegen Bohl/Kienast (TuS Steinbach) hatten die Kleinlindener allerdings nichts mehr zu bestellen.

Von den sechs im Wettbewerb der Herrenklasse bis 1700 gestarteten heimischen Duos schafften es allein Becker/Memis (TSG Lollar) ins Viertelfinale. Dort unterlagen sie unglücklich Bischoff/Krennrich (SV BW Tüngeda/TSG Eddersheim) mit 2:3. Nach dem gemeinsamen Doppelsieg gewann Becker sein zweites Einzel, zuvor hatten die beiden Lollarer jeweils 2:3 verloren und waren damit 0:2 in Rückstand geraten. - Robin und Timon Schwarz im Pech - In der Wettkampfklasse bis 1600 TTR-Punkte wurden Robin und Timon Schwarz (TSV Allendorf/Lumda) erst von den späteren Siegern Gallist/Schmidt (SV Groß-Gerau) gestoppt. Die beiden Lumdataler hatten zunächst Mattern/Tschernatsch (SG Climbach/FSV Lumda) durch T. Schwarz (2) und ihren Doppelsieg bezwungen. Danach unterlag R. Schwarz im spielentscheidenden Match dem Groß-Gerauer Schmidt im fünften Satz mit 9:11. Tom Aeberhard/S. Maier (TSF Heuchelheim/TV Eschersheim) hatten sich nach Freilos leicht mit 3:1 gegen Puschner/Wolf (TSV Butzbach) für das Endspiel qualifiziert. Dort kassierte man dann allerdings eine glatte 0:3-Niederlage.

In der Herrenklasse C2 (0-1500) war Christian Prell (Gießener SV) mit Partner C. Ditinger (TTC Ginsheim) nicht zu schlagen. Das Duo ging ohne Satzverlust durch das gesamte Turnier. Die Finalgegner Leber/Zippe (KSG Georgenhausen/TSG Lollar) hatten dagegen mit Fecher/Friedl (SV Gr.-Umstadt/TG Zellhausen) mächtig zu kämpfen, ehe durch einen glücklichen 12:10-Erfolg im fünften Satz das Endspiel erreicht war. Damit hatten Leber/Zippe jedoch ihr Pulver verschossen und sie verloren glatt mit 0:3.

Zwei heimische Teams hatten in der Konkurrenz bis 1400 als Gruppensieger das Halbfinale erreicht und trafen dort aufeinander. Dabei setzten sich Siegbert Heine/Alexej Maininger (TSG Wieseck) mit 3:1 gegen Thomas Kühnel/Mario Schultheiss (SV Saasen) durch, bekamen dann im Endspiel gegen Schrecke/Walther (Bad Orb/Gründau) jedoch keinen Stich mehr.

Die Niederlage im Doppel kostete Siegbert Heine/Mark Weiß (TSG Wieseck/TSF Heuchelheim) die Endspielteilnahme im Match gegen Götz/Kornelson (TV Eschersheim) bei den Herren D2 (0-1300). In der mit sechs Teams nur schwach besetzten Herren E-Klasse (0-1200) kamen Menz/Oßwald (SV Geilshausen/TSG Wieseck) nicht über den letzten Gruppenrang hinaus.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren