Chritian Güll Gießener SV 2019In der aktuellen Saison in der Tischtennis-Oberliga Hessen ist der Druck für mehr als die Hälfte aller elf Mannschaften sehr groß. Der Kampf gegen den Abstieg bestimmt das Geschehen. Einzig das Schlusslicht TSV Besse hat im Moment den Anschluss verloren. Umso wichtiger war es für die heimischen Vertreter, mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde zu starten. Der Gießener SV als haT diese Aufgabe gemeistert. Die Schwimmer, doe  mit Xiayong Zhu einen seiner Joker einsetzte, schaffte einen 9:6-Sieg gegen den TTC Elz.

Gießener SV – TTC Elz 9:6: Die Ausbeute im Doppel fiel für den Gießener SV minimal aus. Xiayong Zhu/Jan Limbach behielten gegen Piotr Frackowiak/Christian Silea in vier Sätzen die Oberhand. In den übrigen Doppeln dominierte Elz. Christian Güll/Johannes Linnenkohl mussten sich Marvin Jeuck/Thomas Knossalla beugen und Samuel Preuss/Dieter Buchenau verloren gegen Sebastian Laux/Jannis Seyffert. In der ersten Einzelrunde trennten sich die Teams mit 3:3. In den übrigen sechs Einzeln brachten die GSVler den Sieg unter Dach und Fach. Vorne ließ Güll Knossalla keine Chance und Zhu setzte sich im Duell der Spitzenspieler gegen Jeuck durch. In der Mitte sammelten Preuss und Limbach zwei wichtige Punkte gegen Frackowiak und Laux. Hinten demonstrierte Linnenkohl mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Silea seine Klasse und sorgte damit für den 9:6-Endstand.

Details

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren