Schäfer und Hauf verstärken TTC / Nur noch vier heimische Teams in höheren Damenklassen -  Das neue Aushängeschild des Kreises Gießen im Damen-Tischtennis heißt TTC Wißmar. Seitdem das junge Team aus Wettenberg bei den Erwachsenen mitspielt, ist es zweimal hintereinander aufgestiegen und hat dabei alle 40 Rundenspiele gewonnen. Nächste Station:  Oberliga

Mit dem Erreichen dieser „Haltestelle“ hat Wißmar nun die höchstklassige Damen-Mannschaft im heimischen Raum zu bieten, da die Spitzenteams des NSC Watzenborn-Steinberg zurückgezogen wurden. Angehen wird der Aufsteiger seine nächste Herausforderung mit zwei Neuzugängen. Dies sind Paulina Hauf und Karolin Schäfer. Hauf kommt von der TG Oberjosbach und verfügt über Erfahrung von der Regional- bis zur Hessenliga. Schäfer spielte seit 2012 für den NSC Watzenborn-Steinberg. Mit diesem war sie meist in der Ober- und Hessenliga aktiv. Beide Spielerinnen sind also als echte Verstärkungen für den TTC zu betrachten.
Erhalten geblieben ist dem TTC Wißmar das erfolgreiche Quartett der vergangenen Saison mit Alisa Dietz, Céline Kreiling, Christine Prell und Theresa Neumann. Zum Einsatz kommen sollen alle Spielerinnen. Dazu sagt Mannschaftsführerin Céline Kreiling: „Da Theresa, Alisa und ich Abitur machen und Christine mitten in der Ausbildung steht, wird es keine feste Mannschaft geben. Wir werden uns abwechseln, so dass jede zum Zug kommt. Alle sind bereit für die neue Saison. Wir haben schon fleißig trainiert und freuen uns auf die Runde“. Diese wird allerdings recht kurz ausfallen, weil die Hessenliga erneut nur mit acht Teams besetzt ist. Angesprochen darauf meint Kreiling: „Das ist sehr schade, da wir uns von der Bezirksoberliga hochspielen mussten, um jetzt in einer unterbesetzten Liga zu spielen, in die man vielleicht schon vor zwei Jahren eingruppiert hätte werden können“. Dementsprechend wird bei der Zielsetzung für die Hessenliga auch kein falsches Understatement betrieben. „Wir wollen um den Aufstieg mitspielen“, sagt Céline Kreiling eindeutig. Dabei haben die Wißmarerinnen auch noch zwei „Joker“ in der Hinterhand. Yu Neuhof wird wieder für „wichtige“ Spiele zur Verfügung stehen und Annette Kreiling, wenn es personell eng werden sollte.

Zum Auftakt am 22. September geht es nach Eschwege. Der dortige TSV hat als Dritter der Verbandsliga den Sprung nach oben gewagt und muss wohl mit dem Hessenliga-Achten der Vorsaison, dem TTC Schönstadt, um den Relegationsplatz acht kämpfen. Direkte Absteiger wird es keine geben. Weiter geht es für den TTC Wißmar danach erst am 26. Oktober. Dann wird zum ersten Heimspiel der Aufsteiger TTC Bottenhorn erwartet. Wenn die Gäste komplett antreten, zählt Céline Kreiling sie ebenso zu den Mitfavoriten wie den Oberliga-Absteiger SC Niestetal II. In Bestbesetzung stark einzuschätzen sind auch die TTG Margretenhaun-Künzell und die SG Rodheim.
Aufstellung TTC Wißmar: Yu Neuhof, Alisa Dietz, Céline Kreiling, Karolin Schäfer, Paulina Hauf, Christine Prell, Theresa Neumann, Annette Kreiling.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren