Tim Birkenhauer - Markus Geissler Gießener SV 2019Bei der als Mitfavorit gehandelten TTG Büßfeld kassierte der Gießener SV III mit 6:9 seine erste Saisonniederlage. Nach zwei Auswärtserfolgen bei der TTG Kirtorf-Ermenrod und den TSF Heuchelheim II bleibt der VfB Ruppertsburg aktuell schärfster Verfolger der Weststädter, aber auch die SG Climbach bleibt nach dem Auswärtssieg bei den Sportfreunden Oppenrod vorn dran. Neben den Heuchelheimern kassierten auch die TTG Eberstadt-Muschenheim in Vockenrod und der SV Odenhausen bei der TTG Kirtorf-Ermenrod Niederlagen. Alle drei heimischen Vertreter mussten die TTG Kirtorf-Ermenrod in der Tabelle vorbeilassen und sind derzeit die heißesten Anwärter auf den zweiten Abstiegs- bzw. den Relegationsplatz.

TTG Büßfeld – Gießener SV III 9:6: Die Gießener gingen nach Doppelsiegen von Markus Geißler/Pejman Khameghir und Tim Birkenhauer/Jessika Andraczek in Führung, Robin Kehr/Arne Appunn gaben ab. Durch Birkenhauer und Geißler lagen die Gäste dann gar mit 4:1 in Führung. In der Mitte gelang Kehr und Andraczek gegen Habermehl und C. Winkler kein einziger Punktgewinn, damit ist der Hauptgrund für die erste Saisonniederlage genannt. Dazu kam, dass Birkenhauer im Match gegen Kräupl verletzt aufgeben musste. Geißler gewann auch sein zweites Einzel, Khameghir verkürzte gegen U. Winkler zum 6:8. Die Fünfsatzniederlage von Appunn gegen Beyer machte der Begegnung dann ein Ende.

Details

Gießener Anzeiger

 

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!