Gießener SV II gegen Höchst/Nidder erfolglos - Das Team aus der Wetterau ist das Maß der Dinge in der Tischtennis-Verbandsliga Mitte der Herren 2019/20: Sowohl der Tabellenzweite Gießener SV II als auch Aufsteiger TSF Heuchelheim kassierten gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer am Ende der Vorrunde Niederlagen.

Gießener SV II – TTC Höchst/Nidder 4:9: Infolge der drei Doppelniederlagen von Domingo Cordero/Jürgen Boldt (2:3 gegen Berndt/Kohlstetter), Samuel Preuss/Timo Geier (0:3 gegen Sommer/Jäger) und Phillip auf dem Brinke/Tim Birkenhauer (1:3 gegen Kania/Winterstein) ergab sich eine denkbar ungünstige Ausgangsposition für die Weststädter. In der ersten Einzelrunde waren dann nur Preuss über Sommer und auf dem Brinke über Winterstein erfolgreich. Cordero, Geier und Birkenhauer bezogen 1:3-Niederlagen, Boldt musste sich Jäger im fünften Satz mit 7:11 geschlagen geben. Cordero und Preuss verkürzten für die Gäste dank 3:2-Siege über Sommer und Berndt zwar auf 4:7, die Begegnung war dann aber nach 0:3-Niederlagen von Geier und Boldt zu Ende.

Details

Gießener Anzeiger

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!