Gießener SV TischtennisIn diesen schweren Zeiten fällt es schwer, Dinge zu finden, an denen man sich erfreuen kann. Dennoch sollte man gerade die positiven Lichtblicke hernehmen, um sich die Zeit zu versüßen. Durch die Beschlüsse und Entscheidungen von DTTB und HTTV vom 01. bzw. 02. April - kein Aprilscherz - ist eine bis zu diesem Zeitpunkt für uns sensationell erfolgreiche Saison beendet worden. Der sportliche Shutdown täuscht leider über die überragenden Leistungen unserer Mannschaften in der Saison 2019/2020 hinweg.
Da hätte man sich grundsätzlich ein anderes, sportliches Ende gewünscht - gerade auch, um das Erreichte in vollen Zügen gemeinsam zu feiern und auszukosten. Das ist zunächst leider erstmal nicht möglich. Fest steht: Sobald wir alle diese Krise gemeinsam überstanden haben - und nichts anderes möchten wir glauben - wird diese einmalige Bilderbuchsaison gefeiert! Uns ist Einmaliges gelungen. Neben zwei Meisterschaften in der Oberliga und Bezirksliga steht zusätzlich noch der Aufstieg der zweiten Mannschaft als Zweiter in die Hessenliga zu Buche. Waren wir vor der Saison noch sehr zurückhaltend in der Erwartung und hatten zum Ziel für die 1. und 2. Mannschaft den Klassenerhalt in der Oberliga bzw. Verbandsliga, so wurden diese maßlos übertroffen.

Angeführt vom besten Spieler Nicolas Burgos, den die Region Gießen wohl jemals gesehen hat, und Christian Güll gelang es der Oberligamannschaft, Maßstäbe zu setzen und mit lediglich drei Niederlagen bis zum Stand des Abbruchs mit drei Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Oberliga Hessen zu erringen!  Auch wenn nicht zu Ende gespielt wurde, kann man hier von einem absolut verdienten Titel sprechen, den vor der Runde niemand auch nur in seinen kühnsten Träumen erwartet hätte. So geht die Mannschaft mit einem veränderten Gesicht in der nächsten Saison in der Regionalliga West an den Start - es werden Topspieler in unsere Halle kommen, die das gewohnte Oberliganiveau nochmal deutlich übertreffen werden.
Die Erwartungshaltung der Zweiten war ähnlich wie bei der Ersten. Man hatte den sicheren Klassenerhalt als primäres Ziel. Von Anfang an aber harmonierte die Truppe um Leitwolf und Mannschaftsführer Jürgen Boldt hervorragend. Domingo Cordero räumte mühelos in gewohnter Manier so gut wie jeden Gegner im vorderen Paarkreuz aus dem Weg und das trotz Knieverletzung. Timo Geier belohnte sich in seiner ersten Saison im vorderen Paarkreuz der Verbandsliga aufgrund seiner hervorragenden Trainingsmoral mit einer tollen positiven Bilanz. Mit dieser schnellen Entwicklung hatte niemand so wirklich gerechnet. Dahinter sorgte Jürgen Boldt im mittleren Paarkreuz für klare Verhältnisse. Auch „Küken“ Luis Frettlöh, der mit seinen 15 Jahren zur Rückrunde dazu gestoßen war, überzeugte direkt mit einer 5:1 Bilanz. Nicht hoch genug einzuschätzen der Einsatz von Tim Birkenhauer, der komplett in Mannschaft 2 und 3 spielte und fast alles wegfegte.  So steht hier mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden sowie 11 Siegen aus 13 Spielen die Vizemeisterschaft und ein damit verbundener Aufstieg in die Hessenliga zu Buche. Das ist absoluter WAHNSINN!!!
Angeführt von Tim Birkenhauer und Markus Geißler, die vorne die mit Abstand besten Bilanzen der ganzen Liga spielten, gelang es der dritten Mannschaft, deutlich die Meisterschaft in der Bezirksliga zu erringen. Man war auch vor der Runde durch die Zugänge von Birkenhauer und Jessika Andraczek vorsichtig optimistisch eine gute Rolle spielen zu können. Dass die Runde mit nur einer Niederlage bei 17 Siegen aber so reibungslos verläuft, konnte auch keiner erwarten. Die Mannschaft zeigte sich insbesondere auch durch den Zugang von Nils Mengel zur Rückrunde geschlossener und so stand nicht nur der Spaß während des Spiels, sondern vor allem davor und danach an erster Stelle. Das schweißt zusammen und sorgte für prächtige Stimmung. Ein großer Dank gilt auch an die Ersatzspieler Arne Appunn und Christian Prell, die viele Spiele absolvierten und dabei immer zur Stelle waren, wenn sie gebraucht wurden. Fazit: Zweiter Aufstieg in Serie, dieses Mal als Meister. Teamchef Kapitän Robin Kehr  kann 2020/21 für die Bezirksoberliga planen!
Nicht untergehen sollen auch die überzeugenden Leistungen der Mannschaften 4, 5 und 6. Alle schafften nach Aufstieg den Klassenerhalt. Insbesondere die 4. Mannschaft in der Kreisliga hatte des Öfteren mit personellen Problemen zu kämpfen. Angeführt von Spitzenspieler Christian Prell gelang es aber, zu keiner Zeit in Abstiegsgefahr zu geraten und einen gesicherten Platz im Mittelfeld zu erreichen.
Die 5. Mannschaft schlug sich als Aufsteiger in der 1. Kreisklasse mehr als achtbar. Mannschaftsführer Ziya Erkal gelang es stets, eine schlagfertige Truppe auf die Beine zu stellen - oftmals verstärkt durch den sympathischen und zuverlässigen Neuzugang Markus Kocsis erreicht die Mannschaft einen fantastischen dritten Platz in der Abschlusstabelle und wäre beinahe nochmals aufgestiegen.
Die zuvor in die 2. Kreisklasse aufgestiegene Mannschaft um Spielführer Werner Simon spielte eine grandiose Rückrunde verstärkt durch Rolf Gau und Norbert Wech und preschte so auf den 4. Platz vor.
Tolle Leistung aller Mannschaften! Das sind überragende Resultate, die gerade durch teils erschwerter Bedingungen und einiger Unkenrufe zum Trotz nicht hoch genug einzuschätzen sind. Dies war nur möglich durch den unermüdlichen Einsatz einiger weniger , insbesondere von Jürgen Boldt, der nicht nur wertvoller Spieler in den Mannschaften 1 und 2 war , sondern auch Motivator und „Herbergsvater“ der 1. Mannschaft. Ein großer Dank gilt auch allen Mannschaftsführern. Es ist immer ein Drahtseilakt, die Spiele so zu legen, dass es für alle passt und immer die möglichst beste Mannschaft an der Platte steht. Danke für euren Einsatz - es hat sich gelohnt.
In diesem Sinne hoffen wir, dass wir uns alle bald wiedersehen und unsere Erfolge in angemessener Weise und in einem würdigen Rahmen zusammen zelebrieren können. Genießt die vorgezogene Sommerpause  und bleibt vor allen Dingen gesund!

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!