Watzenborner Verbandsliga-Herren trotzen Fulda - Die Tabelle der Verbandsliga zeigt bereits nach vier Spieltagen eine Zweiteilung, die sich fortsetzen dürfte. Die Mannschaften auf den Rängen 1 bis 4 verfügen über ein positives Punkteverhältnis, dazu zählen auch die diesmal spielfreien TSF Heuchelheim. Für alle anderen Teams wird es mehr oder weniger gegen den Abstieg gehen. Insofern sind die Punktgewinne des Post SV Gießen gegen den SV Uttrichshausen und des NSC Watzenborn-Steinberg II als ungemein wichtig anzusehen. Dass die Watzenborner gegen den Titelkandidaten FV Horas Fulda ein 6:6 erkämpften, ist dabei eine faustdicke Überraschung.

Gießener Anzeiger

 
Herren

Regionalliga West

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Oberliga Hessen

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Lindener Hessenliga-Team ungeschlagen

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ist der TV Großen-Linden gut in die Tischtennis-Hessenliga-Saison gestartet. Gegen den TSV Breitenbach reichte es nach 6:4-Führung diesmal nur zu einem Unentschieden, weil das hintere Paarkreuz der Lindener leer ausging.

TV Großen-Linden – TSV Breitenbach 6:6: Die beiden Breitenbacher Ersatzleute im hinteren Paarkreuz erwiesen sich für Philipp Horvath und Andre Malsch als unüberwindbar. Dabei hatten die Gastgeber losgelegt wie die Feuerwehr und waren 4:0 in Führung gegangen, nach dem Ende der ersten Einzelrunde stand es also 4:2. Andrius Preidzius und Carsten Jung gewannen auch ihre zweiten Matches. Aber Domingo Cordero und Roland Fritsch kassierten Fünfsatzniederlagen, wobei die von Fritsch mit 9:11 gegen Mies unglücklich gegen den TV ausging. Die Gastgeber lagen dann aber vor den beiden letzten Begegnungen mit 6:4 in Führung, hinten ging an diesem Tag jedoch nichts.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Domickes Nervenstärke macht NSC-Coup perfekt

Watzenborner Verbandsliga-Herren trotzen Fulda - Die Tabelle der Verbandsliga zeigt bereits nach vier Spieltagen eine Zweiteilung, die sich fortsetzen dürfte. Die Mannschaften auf den Rängen 1 bis 4 verfügen über ein positives Punkteverhältnis, dazu zählen auch die diesmal spielfreien TSF Heuchelheim. Für alle anderen Teams wird es mehr oder weniger gegen den Abstieg gehen. Insofern sind die Punktgewinne des Post SV Gießen gegen den SV Uttrichshausen und des NSC Watzenborn-Steinberg II als ungemein wichtig anzusehen. Dass die Watzenborner gegen den Titelkandidaten FV Horas Fulda ein 6:6 erkämpften, ist dabei eine faustdicke Überraschung.

Post SV Gießen – SV Uttrichshausen 6:6: Das Spiel verlief von Anfang bis zum Ende im Gleichtakt, wobei die Schwarzgelben durch Alec Metsch und einen im 5. Satz glücklichen 12:10-Sieg von Simon Burkhardt in Führung gingen. Diese war mit den 1:3-Niederlagen von Andreas Schmalz und Nahom Tewelde wieder dahin. Hinten kassierte Marco Morsch letztlich zwei 1:3-Niederlagen, aber Jannik Bäumler hielt die Bilanz dort mit zwei Siegen ausgeglichen. Metsch behauptete sich im Spitzenduell gegen Kapusta, Burkhardt musste sich Kimpel nach Gewinn des Auftaktsatzes noch klar geschlagen geben. Tewelde hatte in der Mitte mit einem hart umkämpften Fünfsatzerfolg gegen Breitenbach (zweimal 12:10, 11:7) für den wichtigen 5:5-Ausgleich gesorgt.

NSC Watzenborn-Steinberg II – FV Horas Fulda 6:6: Mit einer wahrlich geschlossenen Mannschaftsleistung – jeder NSC-Akteur holte „seinen“ Punkt – knöpften die Watzenborner dem favorisierten FV Horas einen Zähler ab. Dabei hatte es lange nicht nach einem Punktgewinn ausgesehen, denn die Gastgeber lagen 2:5 im Rückstand. Bis dahin hatten nur Felix Stallmach (3:1 gegen Schneider, der mit Rückenschmerzen aufgeben musste) und Bernd Commerscheidt (3:0 über Youngster Garweg) Zählbares erreicht. Dann schnürten Tim Neuhof, Kevin-Falco Krendl und Martin Richter einen Dreierpack, der jeweils erst im 5. Satz bei ganz unterschiedlichen Spielverläufen an die Watzenborner ging. Neuhof lag 0:2 hinten, kaufte danach aber Schneider den Schneid ab. Fünf hauchdünne Satzausgänge mit einem glücklichen 14:12 im Entscheidungssatz über Ackermann bedeuteten den vierten NSC-Zähler durch Krendl. Richter führte gegen Schramm unangefochten mit 2:0, musste aber den Satzausgleich zulassen. Im 5. Durchgang fand der Watzenborner aber wieder in die Spur und fertigte den Fuldaer mit 11:3 ab. Domicke hatte in der ersten Einzelrunde gegen Röttgen unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz verloren, Commerscheidt konnte beim 1:3 ebenfalls nichts ausrichten. Nun stand Domicke gegen den FV-Ersatzmann Garweg aus deren dritter Garnitur (Bezirksliga) unter Druck: Nach 2:1-Führung gab Domicke den 4. Satz deutlich mit 5:11 ab. Mit einem klaren 11:3 sicherte MF Domicke dem NSC dann doch noch den ersten Punktgewinn: „Es gab viele enge Spiele, nach Spielverlauf ist es ein gerechtes Unentschieden.“

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

TTC Wißmar liegt früh zurück

Nach der Auswärtsniederlage beim TLV Eichenzell verfügt der TTC Wißmar in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren über ein ausgeglichenes Punkteverhältnis und befindet sich im Tabellenmittelfeld.

TLV Eichenzell – TTC Wißmar 8:4: Die Wißmarer starteten wie gegen Lauterbach mit einem 0:3-Rückstand, wobei erneut die Niederlage von Carsten Schmidt (9:11 im 5. Satz gegen Roseneck) unglücklich ausfiel. Moritz Schreiber sorgte mit einem 3:1 über Kress für den ersten TTC-Gegenzähler. Ebenso wie Schmidt erging es Michel Seibert, wobei der 4. Satz mit Pech (10:12) umging.

Noël Kreiling dagegen drehte einen 1:2-Rückstand gegen Müller noch zu einem sicheren 3:2-Sieg mit 11:4 und 11:3. In der letzten Begegnung des Abends besiegte Seibert den Eichenzeller Müller ganz klar in drei Sätzen, zuvor hatte sich Schmidt gegen Kress in fünf Sätzen durchgesetzt. Da Tom Tworuschka und Gunter Penzel im ersten Paarkreuz chancenlos blieben, kommentierte MF Schmidt folgerichtig: „Vorne hatten wir dieses Mal leider wenig zu melden. Von 3 bis 6 waren wir auf Augenhöhe“.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Groß-Tag in Odenhausen

Nach dem 12:0-Kantersieg gegen die TTG Kirtorf-Ermenrod bleibt Topfavorit Post SV Gießen II weiter die einzige verlustpunktfreie Mannschaft der Tischtennis-Bezirksliga. Zwischen dem SV Odenhausen/Lumda und der SG Climbach sowie den TSF Heuchelheim III und dem TSV Allendorf/Lumda II ging es um wichtige Zähler im Abstiegskampf. In beiden Begegnungen stand es zur Halbzeit 4:2, wobei sich die Lumdataler Teams jeweils mit einem erfolgreichen Endspurt aus der Abstiegszone herausspielten.

SV Odenhausen/Lumda - SG Climbach 9:3: Groß-Tag in Odenhausen: Sowohl Steffen im vorderen Paarkreuz als auch Michael Groß holten für die Gastgeber zwei Zähler, dazu kamen noch die beiden von Tino Magel hinten. Die Climbacher hatten bis zu ihrem 3:4-Rückstand mithalten können, dank Max Höfliger (3:1 über Marko Benner), Tristan Kutscher (3:1 über Harald Römer) und Nils Zimmer (3:2 über Sebastian Haupt) waren sie nahe herangekommen. Danach ließen die Lumdataler allerdings nichts mehr anbrennen, da sich auch Benner und Römer in die Siegerliste eintrugen. Bei den Gästen gingen Artur Muchametgariev, Marcel Mattern und Alexander Stroh leer aus.

TSF Heuchelheim III – TSV Allendorf/Lumda II 4:8: Zum 2:4-Halbzeitstand trugen für die TSF III nur Tom Aeberhard (3:2 über Lukas Blahowetz) sowie Christian Prell (3:1 über Robin Schwarz) Zählbares bei. Zu Beginn der zweiten Runde kassierten Lukas Moser und Blahowetz dann gegen Aeberhard bzw. Shady Elzaher Niederlagen – da stand es plötzlich 4:4. Die Endphase ging aber ausnahmslos an die Gäste, bei denen Timon Schwarz, Siegfried Sporer und Klaus Kliemann zweifach punkteten. Aber auch Moser und R. Schwarz trugen ihr Scherflein zum Gesamterfolg bei.

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Details

 

Kreisliga Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

1. Kreisklasse Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

2. Kreisklasse Gießen

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Hessenliga

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Kreisliga Gießen

Details

 

Nachwuchs

Hessenliga Nachwuchs

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details  Jungen 18 | Jungen 15 | Mädchen 18

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!