Ein letztes Mal auf Zeit spielt der Hessische Tischtennis-Verband. Der rührige Vorstand des in Watzenborn beheimateten HTTV hält bis zur nächsten Regierungsentscheidung über die Fortführung des Lockdowns die kleine Hoffnung am Leben, dass die Saison doch noch beendet werden kann. Eine klitzekleine Hoffnung. Muss man leider sagen. Denn spätestens am 8. März müsste dem HTTV zufolge ein Trainingsbetrieb in den Hallen wieder möglich sein, um die angepeilte Einfach-Runde zu absolvieren. An eine Rückkehr in die Schulturnhallen binnen vier Wochen mag derzeit aber wohl kaum noch einer glauben.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!