Im Spiel der Kreisliga Gr. 2 traf die Mannschaft des TV 1860 Lich am vergangenen Freitag im 2. Saisonspiel auf die
Mannschaft des Gießener SV IV. Die Spieler der Heimmannschaft behielten bei ihrem 9:5-Erfolg dabei die Punkte
nach ca. 3 Stunden relativ sicher. Den Siegpunkt erzielte Thomas Röhm. Garant für diesen Heimspielsieg waren
Böspflug und Röhm, die in allen vier Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben. Bemerkenswert war, dass
der Gießener SV IV dieses Match mit 4 Ersatzspielern bestritt.

Der Verlauf im Einzelnen: Zawalski / Böspflug hatten ihre Gegner Kocsis / Weeg beim ungefährdeten 3:0 sicher im
Griff und ließen ihnen keine echte Chance. Trotz Blitzstart verloren Jung / Dürr ihr Spiel gegen Birkenhauer / Geißler
letztlich mit 1:3. Ausreichend spielerische Mittel hatten Röhm / Spangenberger wiederum letztlich an der Hand, um
Gau / Wech zu dominieren, somit stand am Ende ein klarer Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Die Anzeigetafel zeigte
nach den Eingangsdoppeln ein 2:1. Los ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Torben Jung bekam seinen
Gegner Markus Geißler wiederum beim deutlichen 5:11, 5:11, 4:11 nie in den Griff. Chancenlos war nachfolgend
Adam Zawalski gegen Tim Birkenhauer nicht, aber mehr als ein 6:11, 13:11, 7:11, 4:11 war nicht zu holen.
Anschließend ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Jurij Böspflug holte
nachfolgend jedoch mit einem 3:1 gegen Rolf Gau einen Punkt für sein Team. Beim anschließenden 3:0 gegen
Markus Kocsis fand Jochen Dürr von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. Im Anschluss war dann das
untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:3 an der Reihe. Beim anschließenden 3:0-Sieg gegen Gerhard Weeg
zeigte Thomas Röhm seinem Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Andre Spangenberger hatte seinen Gegner
Norbert Wech beim deutlichen 11:9, 11:9, 11:8 komplett im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Vor dem Duell der
Einser stand es mittlerweile 6:3. Deutlich war dagegen die folgende Drei-Satz-Pleite von Torben Jung gegen Tim
Birkenhauer. Beim nachfolgenden 0:3 gegen Markus Geißler fand Adam Zawalski von Anfang an kein Mittel, um das
Spiel erfolgreich zu gestalten. Beim Sieg in vier Sätzen gegen Markus Kocsis hatte Jurij Böspflug nur im ersten Satz
Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Der neue Zwischenstand war 7:5. Wenig Chance ließ Jochen
Dürr dann beim 3:0 seinem Gegner Rolf Gau. Nie gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Thomas Röhm gegen
Norbert Wech. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:5 beendet.
Nach diesem Ergebnis weist der TV 1860 Lich nun ein Punktekonto von 4:0 Punkten auf, während der Gießener SV
IV vor dem nächsten Spiel, das am 29.10.2021 gegen den FSV 1959 Lumda II ansteht, 4:2 Punkte zu verzeichnen
hat. Die Mannschaft des TV 1860 Lich bestreitet hingegen das nächste Spiel am 08.10.2021 gegen den VfR SchwR
1946 Lindenstruth.
Punkte:
TV 1860 Lich
Doppel: Zawalski / Böspflug (1), Jung / Dürr (0), Röhm / Spangenberger (1)
Einzel: T. Jung (0), A. Zawalski (0), J. Böspflug (2), J. Dürr (2), T. Röhm (2), A. Spangenberger (1)
Gießener SV IV
Doppel: Birkenhauer / Geißler (1), Kocsis / Weeg (0), Gau / Wech (0)
Einzel: T. Birkenhauer (2), M. Geißler (2), M. Kocsis (0), R. Gau (0), N. Wech (0), G. Weeg (0)

Details

 

Textmaschine-click-TT.de

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!