Große Begeisterung herrschte am Samstagabend bei den Gästen vom Gießener SV II, als Cyril Menner sein Einzel gewinnen und damit den 9:5-Sieg beim Gastgeber TV 1892 Großen-Linden sicherstellen konnte. Das Spiel in der Herren Hessenliga Gr. Nord-Mitte war von Anfang an auf des Messers Schneide. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Preidzius und Vilkas, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. In ihrem 6. Saisonspiel waren die Gastgeber vom TV 1892 Großen-Linden ersatzgeschwächt angetreten und taten sich vielleicht auch deshalb gegen die Gäste schwer. Das Spiel war nach insgesamt rund 4 Stunden beendet.

Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches
wie folgt los. Wenig Chancen ließen Preidzius / Vilkas bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihren Gegnern Maruk /
Tschunichin. Dem großen Kämpferherz ihrer Gegner Fuchs / Boldt mussten Fritsch / Schreiber Tribut zollen,
nachdem sie die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verloren. Schade, dass das Pulver zwischenzeitlich
verschossen war. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Jung / Horvath und Löffler / Geier, bevor sich die
Gastspieler mit 11:6, 2:11, 11:9, 7:11, 9:11 durchsetzten. Auch der Ausgang des letzten Satzes mit nur zwei Bällen
Unterschied zeigt, wie knapp das Doppel insgesamt war. Nach den ersten Doppeln standen sich nun der Topspieler
des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Zwar brachte Dennis
Tschunichin Andrius Preidzius phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Andrius Preidzius mit 3:1
durch. Eher wenig Gegenwehr bekam Matas Vilkas beim 11:8, 12:10, 11:8 von Igor Maruk. Da gab es nichts zu
rütteln. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz die Schläger kreuzte. 2:3
endete das Einzel zwischen Roland Fritsch und Christian Löffler aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende
der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Michael Fuchs war für Carsten Jung
letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Das musste man neidlos anerkennen. Bei einem
Spielstand von 3:4 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Ohne Satzgewinn für Philipp Horvath verlief die in
Sätzen deutliche Niederlage gegen Timo Geier. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Uwe Schreiber
sein Einzel gegen Cyril Menner noch mit 11:9, 11:7, 4:11, 9:11, 6:11 im Entscheidungssatz. Vor dem Spitzeneinzel
stand der Mannschaftskampf dementsprechend 3:6. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Andrius Preidzius beim
11:7, 11:3, 9:11, 11:7 gegen Igor Maruk doch letzten Endes überlegen. Matas Vilkas besiegelte daraufhin mit einem
3:1 gegen Dennis Tschunichin einen Punkt für sein Team. Gekämpft bis zum Schluss hatte am Nachbartisch Roland
Fritsch im Match gegen Michael Fuchs, musste jedoch trotzdem ein 2:3 unterschreiben. Der finale Durchgang endete
hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Unterschied. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte
ein 5:7. Kaum was zu bestellen hatte Carsten Jung bei seinem 0:3 gegen Christian Löffler. Wie eng das gesamte
Spiel war, zeigt auch der Verlauf der einzelnen Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Differenz endeten. Fünf Sätze
beharkten sich Philipp Horvath und Cyril Menner, bevor der Gast einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg perfekt
machte. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:5-Auswärtssieg.
Nach dieser Niederlage heißt es für den TV 1892 Großen-Linden nun nach vorne zu schauen und im nächsten Spiel
gegen den TSV Eintr. 1863 Felsberg am 20.11.2021 Punkte einzufahren. Die Mannschaft des Gießener SV II wird
nach nun 8 Siegen in Folge versuchen, beim nächsten Spiel gegen den TTC 1953 Lüdersdorf am 20.11.2021 an den
Erfolg anzuknüpfen.

Statistik:
TV 1892 Großen-Linden
Doppel: Preidzius / Vilkas 1:0, Fritsch / Schreiber 0:1, Jung / Horvath 0:1
Einzel: A. Preidzius 2:0, M. Vilkas 2:0, R. Fritsch 0:2, C. Jung 0:2, P. Horvath 0:2, U. Schreiber 0:1
Gießener SV II
Doppel: Fuchs / Boldt 1:0, Maruk / Tschunichin 0:1, Löffler / Geier 1:0
Einzel: I. Maruk 0:2, D. Tschunichin 0:2, M. Fuchs 2:0, C. Löffler 2:0, C. Menner 2:0, T. Geier 1:0

Details 

 

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!