Oberliga :: Moritz überragt

Nach der enttäuschenden Nullnummer in Ober-Erlenbach betrieb Oberliga- Aufsteiger NSC Watzenborn- Steinberg Wiedergutmachung. Nach einer deutlichen Steigerung und dank eines überragenden Fabian Moritz holte der NSC seinen dritten Zähler. »Dieser Punkt tut gut für die Moral«, freute sich Stefan Harnisch.

NSC Watzenborn-Steinberg – TV Dreieichenhain 5:5: Bereits in der Hinrunde hatte der NSC eine gute Vorstellung in Dreieichenhain abgegeben, jedoch deutlich im Endergebnis mit 2:8 verloren. Diesmal überraschten die NSC-Doppel mit Fabian Moritz/Stefan Harnisch und Jan Hartmann/Jakob Armbrüster die TV-Duos Bomsdorf/ Werner und Gehm/Schäfer. Nachdem Moritz den Abwehrspieler Gehm regelrecht abgeschossen hatte, kassierten Harnisch, Hartmann und Armbrüster Niederlagen, sodass die Begegnung auf der Kippe stand. Drei knappe Satzausgänge prägten das Duell der Spitzenspieler zwischen Moritz und Bomsdorf, im vierten Satz gab es beim 11:2 und damit 3:1 für Moritz kein Halten mehr. Während Harnisch und Hartmann auch ihre zweiten Begegnungen deutlich abgaben, spannte Armbrüster seine Mannschaftskollegen aber noch lange auf die Folter, bevor man gemeinsam über den Teilerfolg jubeln durfte. Nachdem der TVler Schäfer zum 1:1 ausgeglichen hatte, waren die Durchgänge vier und fünf an Spannung kaum zu überbieten. Die Watzenborner atmeten nach Armbrüsters 11:9 und 12:10 spürbar auf.

You have no rights to post comments