Schlägerparade

 TSV Allendorf/Lumda kassiert im zweiten Spiel aber knappe Niederlage - Mit einem knappen 9:7-Sieg zum Auftakt gegen den TSV Ihringshausen startete Tischtennis-Hessenligist TSV Allendorf/Lumda in die Saison 2022/23. Am folgenden Tag mussten die Lumdataler zum TTC Hofgeismar nach Nordhessen reisen, im Vorjahr war dort ein Punktgewinn gelungen. Diesmal setzte es vor allem wegen der Doppelschwäche eine unglückliche 7:9-Niederlage.

Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Hessenliga Mitte-Nord

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Happyend beim Auftaktkrimi

TSV Allendorf/Lumda kassiert im zweiten Spiel aber knappe Niederlage - Mit einem knappen 9:7-Sieg zum Auftakt gegen den TSV Ihringshausen startete Tischtennis-Hessenligist TSV Allendorf/Lumda in die Saison 2022/23. Am folgenden Tag mussten die Lumdataler zum TTC Hofgeismar nach Nordhessen reisen, im Vorjahr war dort ein Punktgewinn gelungen. Diesmal setzte es vor allem wegen der Doppelschwäche eine unglückliche 7:9-Niederlage.

TSV Allendorf/Lumda - TSV Ihringshausen 9:7: Das hintere Paarkreuz der Lumdataler gab alle seine Matches ab. Maximilian Preis verlor sein Einzel gegen Barth zwar erst im 5. Satz, die übrigen Einzel und das Doppel mit Sebastian Haupt gingen jedoch klar an die Gästespieler. Da Nico Grohmann und Manfred Krupenkow gegen Reimann den Kürzeren zogen (N.Grohmann dabei nur unglücklich mit zweimal 10:12 in der Endphase), war das Spitzenpaarkreuz sehr gefragt.

Oliver Welt lag gegen Drexler 0:2 im Hintertreffen, entledigte sich der Aufgabe aber in den folgenden drei Sätzen souverän. Ansonsten ließen die TSV-Spitzenspieler nichts zu. N. Grohmann und Krupenkow besiegten Günther, und auch in den Doppeln besaßen die Lumdataler durch Marco Grohmann/Welt (2) und Nico Grohmann/Krupenkow die Oberhand. »Da beim Gegner die Nummer 1 gefehlt hat, hätten wir schon gern vorzeitig Schluss gemacht«, ging Oliver Welt mit sich und seiner Mannschaft sogar noch ein wenig ins Gericht.

TTC Hofgeismar - TSV Allendorf/Lumda 9:7: Die TSVler konnten nur ein Doppel für sich entscheiden, da lag diesmal der Hase im Pfeffer. Marco Grohmann/Oliver Welt besiegten anfangs Hübner/Sonnabend souverän, verloren jedoch das Schlussdoppel gegen Hinz/Knittel im 5. Satz mit 5:11 deutlich. Auf den Positionen 5 und 6 gelang Maximilian Preis gegen Alexander ein Punktgewinn, ansonsten aber wurden er und Sebastian Haupt im Einzel und Doppel geschlagen.

Da Welt und M. Grohmann - für ihn war es die erste Einzelniederlage seit langer Zeit - zum Beginn der ersten Einzelrunde gegen Hübner und Hinz Fünfsatzniederlagen kassierten, lagen die Allendorfer gar mit 1:4 hinten. »Wir waren da nicht ganz auf der Höhe, der Hofgeismarer Hübner benahm sich aber auch unfair«, suchte Welt nach Erklärungen. Das mittlere Paarkreuz mit Nico Grohmann und Manfred Krupenkow, die im ersten Doppel abgegeben hatten, brachte die Gäste mit zwei Siegen gegen Knittel und Binder heran. Da sich M.Grohmann und Welt zu Beginn der zweiten Einzelrunde revanchierten und der überragende Krupenkow auch sein zweites Einzel gewann, lagen die Gäste beim 7:6 erstmals leicht vorn.

Der Rest ist bekannt: Preis und Haupt gaben ab, Marco Grohmann/Welt verloren ihr Doppel im Entscheidungssatz. »Zum Schluss haben wir ein wenig unüberlegt und hitzig agiert«, so Welt anschließend selbstkritisch.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Alec Metsch macht es dem Favoriten schwer

Titelanwärter Gießener SV III startet mit zwei Derbysiegen - Weil Topfavorit Gießener SV III mit zwei Siegen in die neue Runde der Tischtennis-Verbandsliga der Herren startete, erklommen die Schwimmer auch gleich die Tabellenspitze. Die ersatzgeschwächten TSF Heuchelheim und Post SV Gießen bezogen somit ihre ersten Saisonniederlagen. Aber auch der erste Saisonauftritt des NSC W.-Steinberg II war nicht von Erfolg gekrönt, denn man unterlag dem TV Bad Orb mit 5:9.

Gießener SV III - TSF Heuchelheim 9:1: Heuchelheim spielte ohne seine ersten Vier, es gingen jedoch nur drei der zehn ausgetragenen Begegnungen 3:0 für die Gießener aus. Luis Frettlöh/Jürgen Boldt besiegten so Fabian Lenke/Oliver Buckolt und Lukas Rimkus/Tobias Steinbrenner das TSF-Duo Jannik Schaaf/Christian Bauer. Später besiegte Steinbrenner den Heuchelheimer Bauer ebenso glatt. Die härteste Auseinandersetzung im Doppel lieferten sich Christian Löffler/Timo Geier mit Michel Weiss/Tom Aeberhard: Vier von den fünf Sätzen endeten äußerst knapp, drei davon für das Gastgeber-Duo. Den TSF-Ehrenzähler holte Youngster Aeberhard mit einem 3:2 über Boldt. Frettlöh lag gegen Weiss gar 1:2 im Rückstand, spielte am Ende dann mit 11:3 und 11:6 stark auf.

Post SV Gießen - Gießener SV III 6:9: Die Postler erwischten den besseren Start und gingen durch Alec Metsch/Jannik Bäumler (3:1 über Christian Löffler/Timo Geier), Tim Birkenhauer/Arvid Volkmann (3:2/11:9 im 5. Satz über Luis Frettlöh/Lukas Rimkus) sowie Metsch, der Löffler beim 3:0 keine Chance ließ, in Führung. Für die Gäste punkteten Cyrill Menner/Jürgen Boldt mit einem 3:0 über Marco Morsch/Jessika Andraczek. Der Rest der ersten Einzelrunde ging komplett an die Schwimmer.
Bäumler führte 2:0 gegen Geier, musste sich aber ebenso geschlagen geben wie Andraczek, die Boldt nach dem 9:11 im 5. Satz zum Sieg gratulieren musste. Die zweite Einzelrunde gestalteten die Gastgeber durch Metsch (3:2 über Frettlöh), Birkenhauer (3:1 über Löffler) und Volkmann, der Geier mit 3:0 besiegte, zwar ausgeglichen. Da Rimkus, Boldt und Menner auch ihre zweiten Einzel gewannen, war der Gesamterfolg den Schwimmern nicht zu nehmen. MF Bäumler konnte der Partie trotz der Niederlage nur Gutes abgewinnen: »Wir dachten vorher, wir wären chancenlos. Aber wir haben uns gut verkauft, und durch einen sensationellen Alec und mit etwas Glück wäre sogar ein Punkt möglich gewesen.«

NSC Watzenborn-Steinberg II - TV Bad Orb 5:9: Die Watzenborner lagen von Anfang bis Ende in Rückstand, denn Felix Stallmach/Martin Richter verloren gegen Petzendorfer/Will mit 0:3, Kevin Krendl/Markus Dietrich konnten zudem eine 2:1-Führung gegen Ly/Metzler nicht über die Bühne bringen. Bernd Commerscheidt/Thorsten Schmidt sorgten für den ersten NSC-Gegenzähler. Stark präsentierte sich Stallmach mit zwei Einzelsiegen, zudem schlug Krendl im Spitzenpaarkreuz den Orber Petzendorfer. Commerscheidt hatte gegen Walther mit einem 3:0 auf 3:4 verkürzt. Regelrecht vom Pech verfolgt war dagegen Richter, der sowohl gegen Robbins als auch Walther mit 9:11 bzw. 10:12 im 5. Satz nur hauchdünn scheiterte.

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Dämpfer für TTC Wißmar

Im Vorjahr hatte man die FT Fulda deutlich besiegt, gegen allerdings wesentlich verstärkte Gäste kassierte der TTC Wißmar jedoch zum Saisonstart in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren eine 5:9-Niederlage.

TTC Wißmar - FT Fulda 5:9: Die Doppel waren hart umkämpft und gingen allesamt über die volle Distanz. Moritz Schreiber/Tom Tworuschka und Carsten Schmidt/Noel Kreiling sorgten mit Erfolgen für die einzige Wißmarer Führung, Gunter Penzel/Daniel Mastandrea unterlagen König/Kowalewski mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Die erste Einzelrunde ging nahezu komplett an die Fuldaer, allein Schmidt kam zu einem Fünfsatzerfolg über Blum. Besonders Kreiling haderte mit dem 9:11 im 5. Satz gegen Romeis. Auch die zweite Einzelrunde begann für die Gastgeber bitter, denn Schreiber kassierte eine 10:12-Niederlage im 5. Satz. Beim Stand von 3:8 gelang erneut Schmidt und dann auch Kreiling die Ergebniskosmetik."FT war mit unangenehmen Ersatzspielern angereist, die machten unseren Leuten hinten zu schaffen", analysierte Schmidt die Hauptursache für die Niederlage.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Details

 

Kreisliga Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

1. Kreisklasse Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

2. Kreisklasse Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

3. Kreisklasse Gießen

Details  Gruppe 1 (4er) | Gruppe 2 (4er)  | Gruppe 3 (4er)

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Hessenliga

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Kreisliga Gießen

Details

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!