Ebers­tadt schließt mit Kan­ter­sieg zum spiel­frei­en Gie­ße­ner SV III auf / Grün­berg un­ter­liegt gleich zwei­mal - Durch ih­ren ho­hen 9:1-Sieg in Grün­berg steht jetzt die TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim zu­sam­men mit dem spiel­frei­en Gie­ße­ner SV punkt­gleich an der Spit­ze der Be­zirks­klas­se 1. Ku­ri­os: Auch das Spiel­ver­hält­nis bei­der Te­ams ist mit 159:67 völ­lig gleich. Das ver­spricht ei­nen gna­den­lo­sen Kampf um je­den Spiel­ge­winn die­ser bei­den noch un­be­sieg­ten Te­ams, bis der Meis­ter dann fests­teht. Kei­ne gu­te Wo­che da­ge­gen für Auf­stei­ger TSV Grün­berg, der zwei Heim­nie­der­la­gen hin­neh­men muss­te.

 Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Hessenliga

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Ga­la im Der­by - Lin­den trumpft auf

Der TV Gro­ßen-Lin­den prä­sen­tiert sich nach ei­ner eher schwä­che­ren Vor­run­de in der Rück­run­de der Tisch­ten­nis-Ver­bands­li­ga der Her­ren wei­ter bä­ren­stark und re­van­chiert sich am TSV Al­len­dorf/Lum­da für die Der­by-Hin­run­den­nie­der­la­ge mit 9:4. Die Lin­de­ner blei­ben da­mit in der Rück­run­de wei­ter un­ge­schla­gen. Nach dem 2:9-Aus­wärts­de­sas­ter beim Ta­bel­len­letz­ten TV Okar­ben wird der Ab­stieg für den TSV Klein-Lin­den da­ge­gen im­mer wahr­schein­li­cher.

TSV Al­len­dorf/Lum­da – TV Gro­ßen-Lin­den 4:9: Gro­ßen-Lin­den prä­sen­tiert sich wei­ter­hin glän­zend, beim Gast­ge­ber fehl­ten zu­dem Ase­nov und Eng­lisch. Vor al­lem die TV-Dop­pel­bi­lanz von der­zeit 12:4 spricht für sich, und auch beim TSV wä­re es fast zu ei­nem to­ta­len Tri­umph ge­kom­men. Ni­co Groh­mann/Man­fred Kru­pen­kow ret­te­ten sich näm­lich ge­gen Cars­ten Jung/Stef­fen Pohl nur mit Glück nach 1:2-Rück­stand und 11:9 so­wie 15:13 als Sie­ger über die Ziel­li­nie. Lu­kas Mo­ser/Ge­rhard Hauk be­sa­ßen ge­gen Ar­vid Volk­mann/Uwe Schrei­ber kei­ne Chan­ce und Wal­ter Groh­mann/Uli Bandt muss­ten Dirk Schnei­der/Sa­da Ka­ra­ca nach 7:11 im 5. Satz zum Sieg gra­tu­lie­ren. Volk­mann und Schrei­ber ga­ben in ih­ren vier Ein­zel­be­geg­nun­gen ge­gen Mo­ser und W. Groh­mann nur ei­nen ein­zi­gen Satz ab. Da­ne­ben gin­gen bei Al­len­dorf auch Kru­pen­kow und Hauk in den Ein­zeln leer aus, N. Groh­mann be­zwang vor­ne Schnei­der und Jung si­cher. Bandt ver­kürz­te mit ei­nem 3:2-Er­folg über Pohl zwi­schen­zeit­lich zum 3:6-Halb­zeit­stand.

TV Okar­ben – TSV Klein-Lin­den 9:2: Im Nor­mal­fall ver­leiht ein doch et­was über­ra­schen­der Sieg Flü­gel: Mat­thi­as Ni­co­lai/Se­bas­ti­an Oe­lig­hoff schlu­gen näm­lich das TV-Ein­ser­dop­pel Ce­lan/Kess­ler. El­mar Schaub/Jörg Drols­bach schaff­ten ge­gen Neu­mann/Neu­mann nach 0:2-Rück­stand den Ein­zug in den Ent­schei­dungs­satz, da ver­lor das TSV-Duo je­doch 8:11. Welt ver­kehrt dann bei Ma­nu­el Frank/Ale­xan­der Roß­bild ge­gen Mar­tin/Fren­kel: Mit 11:1 feg­ten die Klein­lin­de­ner ih­re Geg­ner im er­sten Durch­gang von der Plat­te, un­ter­la­gen da­nach un­glü­cklich mit 9:11 und 11:13, um dann chan­cen­los mit 3:11 ab­zu­ge­ben. Ni­co­lai ver­lor dann 1:3 ge­gen Ce­lan, aber Schaub brach­te sei­ne Far­ben mit 3:1 ge­gen S. Neu­mann wie­der he­ran. Frank und Drols­bach kas­sier­ten glat­te 0:3-Nie­der­la­gen, da­zwi­schen war al­ler­dings die Vor­ent­schei­dung ge­gen Klein-Lin­den ge­fal­len. Denn Oe­lig­hoff und Roß­bild ga­ben ih­re Mat­ches ge­gen Kess­ler und Mar­tin je­weils nach 0:2-Rück­stand im Ent­schei­dungs­satz ab. Schaub und Ni­co­lai ver­such­ten ab­schlie­ßend al­les, je­weils zwei Sät­ze beim je­wei­li­gen 1:3 gin­gen je­doch glü­cklich an die Ak­teu­re der Gast­ge­ber.

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Knapp am Coup vor­bei -NSC II un­ter­liegt Ti­tel­kan­di­da­ten

Der NSC Wat­zen­born-Stein­berg lie­fer­te in der Her­ren-Be­zirks­ober­li­ga dem Ti­tel­kan­di­da­ten TTC Ful­da Ma­ber­zell III, ei­nen be­herz­ten Kampf und durf­te an ei­ner Sen­sa­ti­on schnup­pern. Nach Bäl­len kann man sich so­gar als Sie­ger (604:594) füh­len, zu Bu­che steht letzt­lich aber ei­ne 7:9-Aus­wärts­nie­der­la­ge.

TTC Ful­da Ma­ber­zell III – NSC Wat­zen­born-Stein­berg II 9:7: In der Vor­run­den-Aus­ein­an­der­set­zung wa­ren die Ful­da­er in Wat­zen­born nur zu viert an­ge­tre­ten, so­dass dem NSC ein 9:5-Sieg ver­gönnt war. Ge­gen die drei Tisch­ten­nis-„Rie­sen“ Kos­ler, Tro­nin und Naw­rath, die als ein­zi­ge Ak­teu­re der Be­zirks­ober­li­ga ei­ne zu Null-Ein­zel­bi­lanz auf­wei­sen, blie­ben Mar­tin Rich­ter, Tors­ten We­ber und Bernd Com­mer­scheidt und Ma­xi Dörr oh­ne Er­folgs­er­leb­nis. Rich­ter und We­ber lie­fer­ten Tro­nin bei ih­ren 2:3-Nie­der­la­gen ei­nen har­ten Kampf. Da Com­mer­scheidt und Dörr der Num­mer 4 des TTC, Ho­des, ein Schnipp­chen schlu­gen und Tho­mas Do­mi­cke so­wie Er­satz­frau Jes­si­ca An­drac­zek ge­gen die Er­satz­leu­te aus der 5. Ful­da­er Gar­ni­tur sieg­reich blie­ben, ge­stal­te­te man die Ein­zel­bi­lanz mit 6:6 aus­ge­gli­chen. Die Dop­pel muss­ten al­so die Ent­schei­dung brin­gen – und die ging dann knapp ge­gen den NSC II aus: Rich­ter/An­drac­zek mach­ten Kos­ler/Naw­rath das Le­ben in den bei­den er­sten Durch­gän­gen (15:17, 14:16) schwer, noch här­ter traf es We­ber/Com­mer­scheidt bei ih­rer 1:3-Nie­der­la­ge ge­gen Tro­nin/Ho­des (17:15, 13:15 und zwei­mal 9:11). Dörr/Do­mi­cke wur­den ih­rer Fa­vor­iten­rol­le ge­gen An­ton/Heck ge­recht und sieg­ten 3:1.

Beim Stand von 8:7 für Ful­da-Ma­ber­zell muss­ten We­ber/Com­mer­scheidt ge­gen Kos­ler/Naw­rath ins Schluss­dop­pel. Und bei 2:0-Füh­rung der Wat­zen­bor­ner sah es nach ei­ner Punk­te­tei­lung aus, der drit­te Durch­gang ging al­ler­dings mit 11:7 an das TTC-Duo. Beim 10:12 im 4. Durch­gang gin­gen die Wat­zen­bor­ner als un­glü­ckli­che Ver­lie­rer vom Tisch, im 5. Satz setz­ten sich Kos­ler/Naw­rath dann mit 11:7 durch. Der NSC II hat den Fa­vor­iten je­den­falls mäch­tig ge­är­gert.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Ko­zy und Hahn ma­chen VfB Mut

Rup­perts­burg holt im Ab­stiegs­kampf wich­ti­gen Punkt / Spit­zen­duo setzt sich mü­he­los durch

Die Fa­vor­iten der Tisch­ten­nis-Be­zirks­li­ga der Her­ren ga­ben sich bis auf ei­ne Aus­nah­me kei­ne Blö­ße: Auf­stei­ger SV Grün-Weiß Gie­ßen be­sieg­te den TTC Wiß­mar an des­sen ei­ge­nen Ti­schen mit 9:3, und auch der Post SV Gie­ßen so­wie die TSF Heu­chel­heim zeig­ten sich mit dem glei­chen Er­geb­nis dem TV Gro­ßen-Lin­den II bzw. den Sport­freun­den Op­pen­rod über­le­gen. Der VfB Rup­perts­burg nutz­te sei­ne Chan­ce ge­gen ei­nen mit zwei Er­satz­leu­ten ge­kom­me­nen TSV Klein-Lin­den II und be­hielt ei­nen Zäh­ler. Durch die­ses Un­ent­schie­den schlos­sen die Vo­gels­ber­ger zum TSV Al­len­dorf/Lum­da II (eben­falls 9:25 Zäh­ler) auf und sind nun auch bis auf ei­nen Punkt an den TTC Wiß­mar her­an­ge­rückt.

Post SV Gie­ßen – TV Gro­ßen-Lin­den II 9:3: Die Par­tie zog sich über drei Stun­den hin. Zwei Fünf­satz­mat­ches und sie­ben Vier­satz­be­geg­nun­gen in den Ein­zeln wa­ren da­für maß­ge­blich. Die Post­ler An­dre­as und Mar­co Morsch lie­ßen sich im Ge­gen­satz zum Hin­spiel von Tho­mas Krä­mer/Di­mi­tri Se­ve­rin nicht über­ra­schen und auch An­dre­as Schmalz/Fa­bi­an Bütt­ner gin­gen als 3:0-Sie­ger ge­gen die TVler To­bi­as We­ber/Si­mon Frodl-Diet­schmann von der Plat­te. Da­ni­el Schmidt/Hans-Jür­gen Künz sorg­ten mit dem im 5. Satz glü­ckli­chen 12:10 über Mi­cha­el Morsch/Bi­jan Fink für den er­sten TV-Aus­rei­ßer. Krä­mer ver­kürz­te ge­gen Bütt­ner zum 2:5, We­ber be­sieg­te Mar­co Morsch eben­falls mit 3:1. Da­vor hat­te es aber be­reits 7:2 für die Gast­ge­ber ge­stan­den. Die Post Nr. 1 hat­te al­ler­dings Frodl-Diet­schmann zu Be­ginn der er­sten Ein­zel­run­de be­siegt. A. Morsch und Schmalz tru­gen sich zwei­mal in die Ein­zel­sie­ger­lis­te ein, Bütt­ner, Mi. Morsch und Fink je­weils ein Mal.

TSF Heu­chel­heim – Sport­freun­de Op­pen­rod 9:3: Ins­ge­samt sie­ben 3:0-Er­fol­ge ver­deut­li­chen die Heu­chel­hei­mer Über­le­gen­heit. Ralf Neul/Mi­chel Weiss so­wie Mar­tin Haj­du/Jan­nik Schaaf be­sieg­ten die Gäs­te-Dop­pel Cars­ten Schmidt/Lutz Zopp­ke bzw. Wa­qar Ah­mad-Oss­wald/Mar­kus Hen­rich je­weils mit 3:1. And­re Malsch/Uwe Nitsch­ke be­gan­nen ge­gen Jür­gen Fie­ser/Ma­nu­el Ru­schig mit dem TSF-Drei­sat-Sieg­rei­gen. Ge­gen TSF-Spit­zen­mann Neul war kein Kraut ge­wach­sen. Aber Schmidt be­zwang Haj­du. Fie­ser und Hen­rich setz­ten sich ge­gen Malsch bzw. Schaaf mit Fünf­satz­er­fol­gen durch. Die rest­li­chen Ein­zel­be­geg­nun­gen gin­gen al­les­amt 3:0 an Heu­chel­heim.

TTC Wiß­mar – Grün-Weiß Gie­ßen 3:9: Die Gast­ge­ber tra­ten mit Er­satz an – da ist es nicht ver­wun­der­lich, dass der Sieg der Grün-Wei­ßen noch et­was hö­her aus­fiel als in der Vor­run­de. Doch zu­nächst sorg­ten To­bi­as Gold­mann/Marc Hen­kel mit ih­rem 3:0-Sieg über Chris­ti­an Görg­mayr/An­dre­as Schirl für ei­ne Über­ra­schung zu­guns­ten des TTC. Pa­trik Gon­du­rak/Flo­ri­an Rink kor­ri­gier­ten die­sen Faux­pas mit 3:1 über Gun­ter Pen­zel/Frank Fahr­land und nach dem glat­ten Dop­pe­ler­folg von Tim Bir­ken­hau­er/Gi­an­lu­ca El­ler ge­gen Sven Mül­ler/Ge­rhard Mat­tern lag der Fa­vo­rit vorn. Pen­zel schlug Görg­mayr und Mül­ler be­sieg­te Rink, mehr war für Wiß­mar an die­sem Abend nicht zu ho­len. Auf der Sie­ger­sei­te zeich­ne­ten sich Schirl, der ge­gen Gold­mann und Pen­zel zu zwei schwer er­käm­pften Fünf­satz­er­fol­gen kam, so­wie Gon­du­rak mit eben­falls zwei Ein­zel­sie­gen be­son­ders aus.

VfB Rup­perts­burg – TSV Klein-Lin­den II 8:8: Fünf Zäh­ler ge­hen auf das Kon­to von Da­ni­el Ko­zy und Mi­cha­el Hahn, da­mit sind die Stär­ken der Gast­ge­ber ge­nannt. Als Dop­pel er­leb­ten die bei­den Rup­perts­bur­ger al­ler­dings ei­nen Fehl­start, denn Chris­ti­an Jung/Dirk Eschen­burg kauf­ten dem VfB-Duo zu­nächst mäch­tig den Schneid ab und führ­ten 2:0. Im 4. Satz ka­men die Gast­ge­ber zu ei­nem glü­ckli­chen 13:11, der Sieg ging je­doch mit 12:10 an die Gäs­te. Als sich dann auch noch Oli­ver Bor­chardt/Wil­li Zam­pe­dri und das Er­satz-Duo Mat­thi­as Zörb/Da­ni­el Zit­zer ge­gen Ju­li­an Vo­gel­tanz/Mi­cha­el Hof­mann bzw. Pa­trick Strack/Jo­chen Ge­bau­er durch­setz­ten, sah es nach ei­nem VfB-De­sas­ter aus. Doch dann trum­pften D. Ko­zy und Hahn auf, hin­ten be­sieg­ten Ge­bau­er und Strack den TSVler Zit­zer. Bor­chardt und Zam­pe­dri ge­wan­nen ge­gen J. Vo­gel­tanz. Jung be­sieg­te Strack, der wie­der­um mit ei­nem glü­ckli­chen 11:9 im 5. Satz ge­gen Eschen­burg eben­falls sein Scher­flein zum Teil­er­folg bei­trug. Oh­ne gro­ße Span­nung ver­lief dann das Schluss­dop­pel zwi­schen D. Ko­zy/Hahn und Bor­chardt/Zam­pe­dri, in dem sich die Rup­perts­bur­ger mit 3:0 als ein­deu­tig über­le­gen zeig­ten.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Zwei­kampf um Meis­ter­schaft

Ebers­tadt schließt mit Kan­ter­sieg zum spiel­frei­en Gie­ße­ner SV III auf / Grün­berg un­ter­liegt gleich zwei­mal

Durch ih­ren ho­hen 9:1-Sieg in Grün­berg steht jetzt die TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim zu­sam­men mit dem spiel­frei­en Gie­ße­ner SV punkt­gleich an der Spit­ze der Be­zirks­klas­se 1. Ku­ri­os: Auch das Spiel­ver­hält­nis bei­der Te­ams ist mit 159:67 völ­lig gleich. Das ver­spricht ei­nen gna­den­lo­sen Kampf um je­den Spiel­ge­winn die­ser bei­den noch un­be­sieg­ten Te­ams, bis der Meis­ter dann fests­teht. Kei­ne gu­te Wo­che da­ge­gen für Auf­stei­ger TSV Grün­berg, der zwei Heim­nie­der­la­gen hin­neh­men muss­te.

TSV Ut­phe – SG Clim­bach 4:9: Nach ei­nem Gäs­te-Blitz­start war das Spiel prak­tisch ent­schie­den: Zim­mer/Bä­cker, Mu­cha­met­ga­riev/Wag­ner, Mat­tern/Frick, Ar­tur Mu­cha­met­ga­riev, Nils Zim­mer und Ste­fan Wag­ner ge­wan­nen die er­sten sechs Spie­le der Par­tie. Klaus Lands­ber­ger (3:0 gg. Mat­tern !), Ste­fan Der­tin­ger, Da­ni­el Beut­ler und Ste­fan Büt­tel (12:10 im 5. Satz gg. Mat­tern) ge­stal­te­ten das Er­geb­nis dann doch freund­li­cher. Ein neu­er Drei­er­pack der star­ken Zim­mer, Mu­cha­met­ga­riev und Wag­ner brach­ten das En­der­geb­nis.

TSV Grün­berg – TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim 1:9: Punkt­lan­dung für die TTG, denn durch die­sen Kan­ter­sieg ha­ben die Gäs­te den GSV wie­der punkt-und spiel­mä­ßig ein­ge­holt. Ein fei­nes, wenn auch hauch­dün­nes 3:2 von Er­satz­mann Diet­mar Mül­ler ge­gen Mi­cha­el Gil­bert war die Grün­ber­ger Eh­ren­ret­tung. Auch oh­ne Fran­cen lie­ßen Mon­tag/Paul­sen, Hor­vath/Ott, Ben­der/Gil­bert, Phi­lipp Hor­vath (2), To­bi­as Mon­tag, Nor­bert Paul­sen (3:2 gg. Schar­mann), Wer­ner Ben­der und Kars­ten Ott nicht all­zu­viel zu.

TSV Grün­berg – TV Lich 4:9: Kei­ne gu­te Wo­che al­so für den Auf­stei­ger, wenn es auch ge­gen die Li­cher bes­ser lief. Flei­scher/Heinl ge­wan­nen zu­nächst ihr Dop­pel, aber Za­wal­ski/Jung, Ei­er­danz/Böspf­lug, Tor­ben Jung, Adam Za­wal­ski und Mei­nolf Ei­er­danz stell­ten rasch auf 1:5. Hoff­nung kam für die Gast­ge­ber auf, nach­dem Wer­ner Schar­mann (3:2 gg. Röhm), Ale­xan­der Piel­ka und der er­neut star­ke Er­satz­mann Diet­mar Mül­ler zum 4:5 auf­schlos­sen. Ein hauch­dün­nes 12:10 von Za­wal­sik ge­gen Da­ni­el Klinc im Ent­schei­dungs­satz und ein knap­pes 3:2 von Jung ge­gen Jan Christ­opher Flei­scher bra­chen den Wi­ders­tand der Haus­her­ren. Tho­mas Röhm und er­neut Ei­er­danz mach­ten den Aus­wärts­sieg dann per­fekt.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Bericht von Nils Torben Keune

Lar­den­bach do­mi­niert Der­by

Der SV Et­tings­hau­sen spielt als Auf­stei­ger ei­ne star­ke Sai­son in der Be­zirks­klas­se 2. Um­so be­frei­ter konn­ten die SVler ins Der­by beim SSV Lar­den­bach/Kl.-Ei­chen ge­hen. Mit 3:9 muss­te der SV aber Lehr­geld be­zah­len.

SSV Lar­den­bach/Klein-Ei­chen – SV Et­tings­hau­sen 9:3: D. Berg/Hol­le­de­rer sam­mel­ten im Dop­pel ge­gen Ebin­ger/Höf­li­ger mit 11:9 im fünf­ten Satz ei­nen Big Po­int für die Lar­den­ba­cher. Pa­ral­lel trum­pften Schmidt/G.Berg ge­gen Aff/Damm auf. Schmidt/Pen­schins­ki hiel­ten die SVler mit ei­nem Sieg ge­gen Wee­ke/Ada­mek im Ren­nen. In den Ein­zeln do­mi­nier­te Ebin­ger das vor­de­re Paar­kreuz. So­wohl ge­gen Berg als auch ge­gen Schmidt hat­te der Gäs­te-Mann­schafts­füh­rer im fünf­ten Satz das bes­se­re En­de für sich. In den üb­ri­gen Ein­zeln setz­ten sich Schmidt, D. Berg, Hol­le­de­rer (2), Wee­ke, G. Berg und Ada­mek für den SSV durch.

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Dietz si­chert hal­be Mie­te

Zwei wich­ti­ge Punk­te si­cher­ten sich die Da­men des TSV Beu­ern in der Hes­sen­li­ga. Sie sieg­ten 8:4 über Schluss­licht SV Nie­der-Of­lei­den. Die TSF Heu­chel­heim muss­ten sich hin­ge­gen der KSG Hau­ne­dorf ge­schla­gen ge­ben.

TSV Beu­ern – SV Nie­der-Of­lei­den 8:4: Beu­ern be­gann mit star­ken Dop­peln. Ant­je We­ber und Jo­han­na Klitsch ge­wan­nen deut­lich, wäh­rend Ali­sa Dietz und Ste­pha­nie Sei­bert nach vier um­käm­pften Sät­zen die Ober­hand be­hiel­ten. In der er­sten Ein­zel­run­de bau­ten Dietz, Klitsch und Sei­bert den Vor­sprung auf 5:1 aus. Dietz leg­te di­rekt noch ei­nen Zäh­ler nach, ehe zwei Par­tien ver­lo­ren gin­gen. Da­bei hat­te Klitsch im fünf­ten Durch­gang das Nach­se­hen. Auch ihr fol­gen­des Ein­zel ver­lor Klitsch 2:3. Da­zwi­schen sieg­te al­ler­dings Sei­bert, und Dietz mach­te mit ih­rem drit­ten Ein­ze­ler­folg al­les klar.

KSG Hau­ne­dorf – TSF Heu­chel­heim 8:1: Lui­sa Kris­tin Sie­wert und Na­di­ne We­ber hol­ten im Dop­pel den er­sten und zu­gleich letz­ten Zäh­ler für Heu­chel­heim. Das Duo Christ­ine Len­ke/Mei­ke Schmidt un­ter­lag der­weil nach vier Sät­zen. - We­ber im Pech - In den Ein­zeln kam Na­di­ne We­ber ei­nem wei­te­ren Punkt­ge­winn am näch­sten, muss­te sich aber im Ent­schei­dungs­satz ge­schla­gen ge­ben. So ließ sich das 1:8 nicht ver­mei­den.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1 

Bericht von Nils Torben Keune

Grün-Weiß un­ter­liegt in Lau­ter­bach

Im Ab­stiegs­kampf der Be­zirks­ober­li­ga der Da­men mel­de­ten sich die Spie­le­rin­nen aus Beu­ern mit dem zwei­ten Sieg in Fol­ge zu­rück. Mit 8:3 setz­te sich das Te­am von Ka­thrin Fi­na ge­gen den KSG Hau­ne­dorf durch. „Wir sind nur mit der Hoff­nung auf ein Un­ent­schie­den nach Hau­ne­dorf ge­reist. Dass es so gut lief, war na­tür­lich su­per“, so Fi­na. Da­mit ste­hen die TSVle­rin­nen nur noch ei­nen Punkt hin­ter dem Lo­kal­ri­va­len SV Grün-Weiß Gie­ßen, der im Mo­ment den ret­ten­den Re­le­ga­ti­ons­platz be­legt. Die SVler muss­ten sich beim VFL Lau­ter­bach mit 4:8 ge­schla­gen ge­ben. „Es ist jetzt al­les mög­lich. Am En­de wer­den Klei­nig­kei­ten und Glück über Li­ga­ver­bleib oder Ab­stieg ent­schei­den“, sind sich Fi­na und SV-Spit­zen­spie­le­rin Dé­si­rée Wirk­ner ei­nig.

KSG Hau­ne­dorf – TSV Beu­ern II 3:8: Fi­na/Li­sa Bal­zer und Chris­ta Hol­land-Nell/Gud­run Jung si­cher­ten ih­rem Te­am ge­gen Sa­bi­ne Heil/Ma­nu­ela Vey bzw. Ur­su­la Kir­cher/Cor­ne­lia Leitsch mit zwei Sie­gen im Dop­pel ei­nen sehr gu­ten Be­ginn. In der er­sten Ein­zel­run­de bau­ten Fi­na, Hol­land-Nell und Jung den Vor­sprung auf 5:1 aus. Nach zwei wei­te­ren Nie­der­la­gen setz­ten die TSVler zum Schluss­spurt an. Jung nahm Kir­cher aus­ein­an­der; Bal­zer trum­pfte ge­gen Leitsch auf und Hol­land-Nell ließ ge­gen Kir­cher kei­nen Satz­ver­lust zu.

VFL Lau­ter­bach – SV Grün-Weiß Gie­ßen 8:4: „Wir hat­ten uns schon mehr er­hofft“, gab Wirk­ner nach der 4:8-Nie­der­la­ge in Lau­ter­bach ent­täuscht zu Pro­to­koll. Wirk­ner/Sa­bri­na Krieg hiel­ten im Ein­gangs­dop­pel Yvon­ne Stark/Hei­ke Schnee­ber­ger in Schach, wäh­rend Sig­rid Dis­se/Ni­na Diet­rich ge­gen Mo­ni­ka Gei­ßel/Ga­bri­e­le Spöh­rer un­ter­la­gen. In der er­sten Ein­zel­run­de gin­gen die GWGler kom­plett leer aus.

Ein­zig Diet­rich fand ge­gen Stark ins Spiel, ver­lor aber in fünf Sät­zen. Dann schoss Wirk­ner im Du­ell der Spit­zen­spie­le­rin­nen Gei­ßel von der Plat­te und auch Diet­rich pun­ke­te ge­gen Schnee­ber­ger. Zu ei­ner Auf­hol­jagd kam es aber nicht, denn le­dig­lich Wirk­ner steu­er­te in drei Sät­zen ge­gen Stark et­was Zähl­ba­res bei.

Details

 

Nachwuchs

Hessenliga - Verbandsliga

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Wiß­mar an Hes­sens Spit­ze

Mäd­chen des TTC ha­ben Ti­tel si­cher / Bei Jungs nur theo­re­ti­sche Zwei­fel

Den bei­den Wiß­ma­rer Ju­gend-Hes­sen­li­ga­te­ams ist die Hes­sen­meis­ter­schaft und da­mit die Teil­nah­me an den Deut­schen Mann­schafts­meis­ter­schaf­ten nicht mehr zu neh­men. Vor­zei­tig mach­ten die Mäd­chen mit ei­nem kla­ren 6:1-Aus­wärts­er­folg beim TTC OE Bad Hom­burg den Ti­tel­ge­winn klar. Den Jun­gen kann nach dem 6:0 beim glei­chen Geg­ner die Meis­ter­schaft nur noch theo­re­tisch ent­ris­sen wer­den.

Mäd­chen

TTC OE Bad Hom­burg – TTC Wiß­mar 1:6: Cé­li­ne Krei­ling/Christ­ine Prell und So­phia Beil/Vi­vien­na Morsch ta­ten sich im Ge­gen­satz zu den Vor­run­den­aus­ein­an­der­set­zun­gen in den Dop­peln nicht schwer und Wiß­mar führ­te 2:0. Prell dreh­te den 1:2-Rück­stand ge­gen Jahn noch zu ei­nem deut­li­chen Sieg, Krei­ling be­zwang Dietz mit 3:1. Sa­mi­ra Sa­fa­bakhsh muss­te in­fol­ge ih­rer 1:3-Nie­der­la­ge ge­gen Tor­gas­hov den Bad Hom­bur­ger Eh­ren­zäh­ler zu­las­sen. Aber Morsch und Krei­ling be­zwan­gen ih­re Kon­tra­hen­tin­nen Nie­blich bzw. Jahn klar mit 3:0 und da­mit war der Ti­tel­ge­winn ge­si­chert.

Jun­gen

TTC OE Bad Hom­burg – TTC Wiß­mar 0:6: Im Vor­feld hat­te man mit kei­ner­lei Pro­ble­men ge­gen Bad Hom­burg ge­rech­net – und so kam es denn auch. In der Stamm­be­set­zung mit Alec Metsch, Tim Neu­hof, Ti­mo Gei­er und Mi­chel Sei­bert so­wie den Dop­pe­laufs­tel­lun­gen Metsch/Neu­hof und Gei­er/Sei­bert ga­ben nur Neu­hof und Sei­bert je­weils ei­nen Satz an ih­re Ein­zel­geg­ner ab. Das Spiel war sehr schnell be­en­det. - Sechs Punk­te feh­len - Nur noch sechs Spiel­ge­win­ne feh­len den TTC-Nach­wuchs­as­sen aus den bei­den ab­schlie­ßen­den Be­geg­nun­gen ge­gen Nie­der-Rams­tadt und den Ta­bel­len­vor­letz­ten aus Wies­ba­den, um eben­falls die Hes­sen­meis­ter­schaft end­gül­tig fei­ern zu kön­nen.

Hessenliga mJugend Details
Hessenliga wJugend/Schülerinnen Details
 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!